Freiwilliges Soziales Jahr im AMEOS Klinikum Osnabrück

Das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) ist ein 12-monatiger freiwilliger Dienst für Frauen und Männer zwischen 16 und 27 Jahren in sozialen Einrichtungen.

Dieser Einsatz wird pädagogisch begleitet. Das heißt, die gemachten Erfahrungen in sozialen Einrichtungen werden in Begleitseminaren – in einer Gruppe gleichaltriger – reflektiert und aufgearbeitet. Das FSJ ermöglicht somit neue Perspektiven für die eigene Entwicklung.

Das Freiwillige Soziale Jahr ist zudem ein Bildungs- und Orientierungsangebot zwischen Schule und Ausbildung/ Studium und bietet mehr als ein klassisches Praktikum. Im FSJ besteht Raum, um soziale, emotionale, religiöse und politische Fähigkeiten zu erproben und auszubauen.

 

Wenn Sie (sich)

  • beruflich orientieren möchten
  • nach der Schule etwas praktisches im sozialen Bereich machen möchten
  • bereit sind, sich mit Ihrer eigenen Person und mit anderen Menschen auseinanderzusetzen
  • die Bereitschaft mitbringen sich mit anderen über Ihren Glauben auszutauschen
  • anfangen möchten, auf eigenen Füßen zu stehen
  • sich 1 Jahr lang für andere Menschen einsetzen möchten
  • über ihre Fähigkeiten und Grenzen im Klaren werden möchten
  • gesellschaftliche und politische Zusammenhänge kennenlernen und hinterfragen möchten

dann sind Sie richtig mit Ihrem Freiwilligen Sozialen Jahr im AMEOS Klinikum Osnabrück. Das Freiwillige Soziale Jahr bieten wir als Einrichtung für das Bistum Osnabrück als katholischer Träger – Bereich Bischöfliches Jugendamt – an. Um ein FSJ im Bistum Osnabrück zu machen, müssen Sie im Übrigen nicht Mitglied einer Kirche sein.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.arbeitsstelle-freiwilligendienste.de

Wie gestaltet sich das Freiwillige Soziale Jahr im AMEOS Klinikum Osnabrück?

Wie gestaltet sich das Freiwillige Soziale Jahr im AMEOS Klinikum Osnabrück?

Das FSJ beginnt jeweils am 1. September eines Jahres und gliedert sich in die praktische Zeit im Klinikum und 25 Seminartage außerhalb des Klinikums.

Der praktische Einsatz findet im Rahmen des Pflegedienstes auf einer Akutstation des Klinikums statt. Der Einsatzbereich wird dabei in den Vorgesprächen zum FSJ gemeinsam festgelegt.

Neben ihrer eigentlichen Aufgabe im Pflegedienst haben die FSJ`ler die Möglichkeit, an Veranstaltungen der Innerbetrieblichen Fortbildung und am hausinternen Schülerunterricht teilzunehmen, die Einrichtungen des Klinikums zu nutzen (Bibliothek, Personalkantine etc.), die vielfältigen Therapieangebote des Hauses kennenzulernen und Hospitationen in anderen Bereichen des Klinikums durchzuführen.

Bei Bedarf wird die erforderliche Dienstkleidung unentgeltlich gestellt und vom Klinikum gereinigt.

Weitere Leistungen regelt das Bundesgesetz zur Förderung des Freiwilligen Sozialen Jahres:

  • ein monatliches Taschengeld in Höhe von 406,- Euro
  • tariflicher Urlaub
  • Übernahme der Sozialversicherung
  • Fortzahlung des Kindergeldes
  • Beiträge zu allen Sozialversicherungen und zur Unfallversicherung werden übernommen

Das Freiwillige Soziale Jahr wird in der Regel als Vorpraktikum für soziale Studiengänge und / oder Ausbildung anerkannt. 

Was sollte Ihre Bewerbung enthalten?

Was sollte Ihre Bewerbung enthalten?

Ihre Bewerbung sollte folgende Unterlagen enthalten:

  • Anschreiben, aus dem die Motivation für ein FSJ hervorgeht
  • Lebenslauf
  • Kopie des letzten Zeugnisses
  • Lichtbild
  • evtl. Referenzen

Sinnvoll ist es, sich frühzeitig zu bewerben. Es erfolgen Vorstellungsgespräche beim FSJ-Träger und im AMEOS Klinikum Osnabrück.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung an:

Kerstin Schulze-Schweifing
Kerstin Schulze-Schweifing

Koordinatorin der Pflegedirektion

 +49 541 313 404

  +49 541 313 209

 ksch.psy(at)osnabrueck.ameos.de