23.01.2020  | AMEOS Gruppe

Das neue AMEOS Mitarbeitendenmagazin ist da

Die AMEOS Gruppe präsentiert ihr neues AMEOS Mitarbeitendenmagazin – kurz amima - zum Jahresstart 2020. Nach über 50 Ausgaben der MAZ, der vorherigen Mitarbeiterzeitung, war es an der Zeit für ein neues Konzept - inhaltlich und grafisch. Hierbei wurden auch viele Rückmeldungen und Ideen der Mitarbeitenden berücksichtigt. Unterstützt wurde die AMEOS Gruppe bei der Neugestaltung von der Potsdamer Agentur UVA, die unter der Projektleitung von Verena Kühn unter anderem auch das neue Corporate Design der AMEOS Gruppe mitgestaltet haben.

Im Fokus jeder einzelnen Ausgabe steht ein Titelthema, das für die Arbeit bei AMEOS oder die Gesellschaft relevant ist. Die erste Ausgabe der amima beschäftigt sich mit dem Phänomen des Burn-Outs, welches auch gesellschaftlich stark diskutiert wird. Ziel von AMEOS ist es, das Titelthema aus möglichst vielen verschiedenen Perspektiven zu beleuchten: aus der ärztlichen, der pflegerischen und der ganz persönlichen Sicht.

Das Magazin erzählt Geschichten über die kleinen und grossen Projekte, die AMEOS und die jeden Einzelnen ganz individuell bewegen. Die Mitarbeitenden, die täglich die Mission von AMEOS „Wir arbeiten für ihre Gesundheit“ mit Engagement und Leben füllen, stehen im Mittelpunkt. 

Das Layout der amima ist modern und frisch. Durch grosse Bilder, Grafiken und neue Gestaltungsansätze erscheint das Magazin in einem neuen Glanz. Durch die Rubriken Titelthema, Gesundheitswissen, Zukunft im Blick, AMEOS erleben, Regionales und Kreuz & Quer erhält die amima eine lesefreundliche Struktur.

Auch setzt die AMEOS Gruppe bei der Produktion der amima auf das Thema Umwelt und Nachhaltigkeit. So wird nicht mehr wie bisher für jeden Mitarbeitenden ein Magazin produziert, da die Erfahrung gezeigt hat, dass ein Heft oft von mehreren Personen gelesen wird. Darüber hinaus wird nun FSC-zertifiziertes Papier genutzt und CO₂-neutral gedruckt.

Die amima kann von allen Interessierten unter ameos.eu/amima auch online gelesen werden. Im Mai erscheint dann die nächste Ausgabe des Magazins mit dem Titelthema Hygiene.