Unser Leitbild

Unsere Mission

Wir arbeiten für Ihre Gesundheit

Die AMEOS Klinika Inntal sind ein fester Bestandteil in der stationären psychosomatischen Grundversorgung im südlichen Bayern und überregional. Im Reha Klinikum und in den beiden Akutstationen für Patienten mit Migrationshintergrund und für die Eltern/Kind- Behandlung bieten wir stationäre Psychotherapie an. Ambulante Angebote gibt es im AMEOS Institut Süd, im AMEOS Poliklinikum Inntal und in unserer Traumaambulanz für Kinder und Jugendliche.

Wir kooperieren mit großen Fachkliniken, Universitäten, niedergelassenen Ärzten und Therapeuten. In enger Abstimmung mit unseren Patienten vernetzen wir uns bei Bedarf mit Kooperationspartnern. Mit Fachveranstaltungen und Vorträgen für Patienten und regionale Partner leisten wir einen maßgeblichen Beitrag zur Prävention und medizinisch-therapeutischen Wissensvermittlung.

Unsere Vision

AMEOS ist Ihr Gesundheitsversorger

Wir übernehmen Verantwortung für die psychosomatische Grundversorgung der Bevölkerung und prägen entscheidend ihre Weiterentwicklung. Unser Ziel ist es, langfristig im Landkreis Rottal-Inn ein psychosomatisches Kompetenzzentrum mit herausragender regionaler, nationaler und internationaler medizinischer und wissenschaftlicher Bedeutung zu schaffen. Bei der Patientenbehandlung orientieren wir uns an allgemeingültigen, wissenschaftlichen und klinischen Standards und Leitlinien.

Die stetige Weiterentwicklung in den Bereichen Fortbildung, Wissenschaft und Forschung ist uns wichtig. Unser Qualitätsmanagement sichert einen hohen Standard in den Arbeitsabläufen der verschiedenen Fachbereiche und engagiert sich für eine kontinuierliche Entwicklung. Das Therapieprogramm ist individuell auf die Patienten zugeschnitten und trägt dazu bei, den Rehabilitationsauftrag und den Behandlungsauftrag im Akutbereich zu erfüllen. Wir arbeiten methodenübergreifend und ganzheitlich in Einzel und Gruppentherapien. Nonverbale Therapieverfahren und Physiotherapie ergänzen unser Behandlungsangebot.

 

Unsere Werte

Außergewöhnlich: In jeder Hinsicht, mit Qualität und Ideen für eine bestmögliche Versorgung.

Es ist uns ein Anliegen, die stationäre psychosomatische Grundversorgung auch für Patientengruppen bereitzustellen, für die es noch keine flächendeckenden Behandlungsangebote gibt. Wir bieten deshalb im Reha- und Akutbereich die Transkulturelle Psychotherapie in unterschiedlichen Muttersprachen an und haben für die bindungsbasierte Eltern/Kind-Behandlung eine spezielle Akutstation eingerichtet.

Menschlich: Leben und Erleben mit Herz und Verstand.

Ein ganzheitlicher Umgang mit unseren Patienten ist uns wichtig. Wir gehen tolerant, vertrauensvoll, respektvoll und offen miteinander um. In der berufsübergreifenden Kommunikation achten wir auf teamorientiertes Arbeiten, Flexibilität und freundliche Achtsamkeit. Konstruktive Kritik wird wertschätzend und auf sachlicher Ebene ausgetragen.

Engagiert: Gemeinsam besser werden, anpacken und verantwortlich handeln.

Jeder gibt in seinem Bereich das Beste. Wir engagieren uns für die Gesundheit unserer erwachsenen und jungen Patienten. Die Verbesserung der Eltern/Kind-Beziehung und die transkulturelle Integration sind uns ein besonderes Anliegen. Für die Mitarbeiter gibt es Fort- und Weiterbildungsangebote und wir vernetzen uns mit Kooperationspartnern in der Region und überregional.

Offen: Entwicklungen und Chancen für alle, die uns brauchen.

Wir pflegen einen kollegialen Umgang untereinander und sind fremden Kulturen gegenüber aufgeschlossen. Wir sind offen für innovative Ideen und Impulse von Mitarbeitern sowie für neue wissenschaftlich fundierte Therapie- und Behandlungsmethoden. Neue Projekte und Herausforderungen in unseren Klinika sowie in der Gesellschaft nehmen wir gerne an.

Sozial: Füreinander einstehen, Vorbild sein – im Großen wie im Kleinen.

Im Fokus unseres Handelns stehen Hilfe, Unterstützung, Wertschätzung und Ressourcenorientierung. Unser soziales Selbstverständnis leben wir nach innen und außen.