Therapeutisches Klettern

Urvertrauen wecken – Beziehungsfähigkeit stärken – Loslassen können

Beim psychotherapeutischen Klettern lernen Sie unter fachlich qualifizierter Anleitung Ihren Körper mit seinen Fähigkeiten bewusst wahrzunehmen und mit den eigenen psychischen und physischen Grenzen und Ängsten umzugehen.

Das Therapieklettern stärkt das Selbstbewusstsein, die Fähigkeit Selbstverantwortung und Mitverantwortung zu übernehmen und unterstützt damit die individuelle Beziehungsfähigkeit. Positive Auswirkungen zeigen sich auch auf das Konzentrationsvermögen und die individuelle Ausdauerfähigkeit.

Das therapeutische Klettern wird im DAV-Kletterzentrum BIWAK2 in Simbach am Inn durchgeführt. Klettererfahrung oder Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Lesen Sie hierzu auch den Bericht von Barbara Forster in der Passauer Neuen Presse am 25.01.2018.