31.07.2017 |

AMEOS Klinika Inntal bieten weiterhin ambulante Therapieplätze für Flutopfer an

Seit der Hochwasserflut haben die AMEOS Klinika Inntal für Betroffene, Angehörige und Helfer, die unter psychischen Belastungen leiden, zusätzliche ambulante Therapieplätze bereitgestellt. „Wir bieten diese Aufstockung unseres Therapieangebotes auch weiterhin an, denn die Nachfrage zeigt uns, dass nach wie vor Bedarf besteht“, erklärt Krankenhausdirektorin Barbara Nußbaumer.

Dr. med. univ. Margarete Liebmann, leitende Oberärztin im AMEOS Klinikum Inntal hat bereits viele Flutbetroffene bei der Verarbeitung des Erlebten begleitet und mit zahlreichen Vorträgen in Kooperation mit dem BRK Aufklärungsarbeit geleistet. „Unser therapeutisches Angebot richtet sich an Erwachsene aus Simbach und der näheren Umgebung, die unter anhaltenden psychischen Belastungen leiden“, so die Expertin. „Typische Warnsignale bei sind bspw. Schlafprobleme, innere Unruhe, Gereiztheit,...

weiterlesen
Alle Nachrichten anzeigen

Karriere
bei AMEOS

Die AMEOS Region Süd bietet Ihnen vielfältige Möglichkeiten sich in den Bereichen Somatik, Psychiatrie, Pflege oder Eingliederung weiterzuentwickeln.

Stellenangebote ansehen