Über uns

Das AMEOS Klinikum Lübeck liegt etwas südlich der Innenstadt und ist leicht mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen.

66 Betten stehen hier für die Versorgung psychisch erkrankter Menschen zur Verfügung.

Auf zwei Stationen leistet ein erfahrenes und multiprofessionelles Team die Basisversorgung. Eine dritte Station ist auf die Behandlung von Patienten mit gerontopsychiatrischen Erkrankungen spezialisiert.

Eine Tagesklinik und eine Institutsambulanz ergänzen das Angebot.

Krankenhausleitung

Krankenhausleitung

Rüdiger Arnold
Dr. med. Rüdiger Arnold

Ltd. Oberarzt

Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie (VT)

  +49 451 30087 5902

  +40 451 30087 5903

  rarn.psy(at)luebeck.ameos.de

Arno Range
Arno Range

Oberarzt

Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie (TP)

  +49 451 30087 5902

  +49 451 30087 5902

  aran.psy(at)luebeck.ameos.de

Ute Magiera

Regionale Pflegedirektorin

  +49 4561 611 5249

  +49 4561 611 4561

  umag.psy(at)neustadt.ameos.de

Jörn Conell
Prof. Dr. med. Jörn Conell

Ärztlicher Direktor

AMEOS Klinika Neustadt, Lübeck und Eutin

Kliniken für Psychiatrie und Psychotherapie

  +49 4561 611 4610

  +49 4561 611 4153

  jcon.psy(at)neustadt.ameos.de

Andreas Tüting
Andreas Tüting

Krankenhausdirektor

 AMEOS Klinika in Holstein

  +49 4561 611 1333

  +49 4561 611 1555

  atue.psy(at)heiligenhafen.ameos.de

Stephan Freitag
Stephan Freitag

Stellv. Krankenhausdirektor

AMEOS Klinika in Holstein

  +49 4541 13 3000

  +49 176 30055341

  +49 4541 13 2195

  sfre.verw(at)nord.ameos.de

Frank-Ulrich Wiener
Frank-Ulrich Wiener

Regionalgeschäftsführer AMEOS Nord

  +49 4561 611 4496

  +49 4561 611 4549

  dbeh.zd(at)neustadt.ameos.de

Qualität und Qualitätsberichte

Die AMEOS Klinika in Holstein sind seit dem Jahr 2016 nach den Richtlinien der DIN EN ISO 9001:2015 zertifiziert. Diese Norm legt Mindestanforderungen an ein Qualitätsmanagementsystem fest, die für eine erfolgreiche Weiterentwicklung und Verbesserung der Prozesse und der Qualität notwendig sind.

Hierbei werden das Unternehmensumfeld, welches beispielsweise Einflussfaktoren - wie der demographische Wandel - sein können, sowie die Interessen von Patienten, Angehörigen oder Mitarbeitenden beleuchtet.

Auditoren treten zu einer unabhängigen Prüfgesellschaft in den Dialog mit der Krankenhausleitung sowie den Mitarbeitenden der einzelnen Fachbereiche, deren Prozesse vor Ort durch eine Begehung betrachtet werden.

Das Zertifikat hat eine Gültigkeit von drei Jahren und wird währenddessen im Rahmen von Überwachungsaudits jährlich überprüft. Nach Ablauf der drei Jahren beginnt der Zertifizierungsprozess erneut.

Qualität und Qualitätsberichte

Sina Kaden

Qualitätsmanagerin

  +49 4561 611 4250

  +49 176 300 55 106

  +49 4561 611 4549

  skad.zd(at)neustadt.ameos.de

Jan-Peter Hollesen

Mitarbeiter Qualitätsmanagement

  +49 4561 611 5250

  +49 4561 611 4549

  jhol.zd(at)neustadt.ameos.de

 

Hier finden Sie die Qualitätsberichte des AMEOS Klinikums Lübeck:

Kommunikation und Kooperation

Kommunikation und Kooperation

Erken Schröder

Regionalleitung Kommunikation

Region AMEOS Nord

  +49 4561 611 4557

  +49 173 605 02 60

  +49 4561 611 4549

  erken.schroeder(at)ameos.de

Manuela Kittner

Mitarbeiterin Kommunikation

  +49 4561 611 5601

  +49 4561 611 4549

  mkit.verw(at)neustadt.ameos.de

Julia Zoch

Kooperationsmanagement

  +49 4561 611 4630

  +49 176 300 553 34

  +49 4561 611 4549

  jzoc.verw(at)neustadt.ameos.de

Beauftragter für Medizinproduktesicherheit

Beauftragter für Medizinproduktesicherheit

Gem. § 6 MPBetrV muss jede Gesundheitseinrichtung mit regelmäßig mehr als 20 Beschäftigten ab dem 01.01.2017 einen Beauftragten für Medizinproduktesicherheit benennen und Kontaktdaten in Form einer Erreichbarkeit per Email auf der Homepage veröffentlichen“.  

Der Beauftragte für Medizinproduktesicherheit nimmt als zentrale Stelle in der Gesundheitseinrichtung folgende Aufgaben für den Betreiber wahr:  

  • die Aufgaben einer Kontaktperson für Behörden, Hersteller und Vertreiber im Zusammenhang mit Meldungen über Risiken von Medizinprodukten sowie bei der Umsetzung von notwendigen korrektiven Maßnahmen
  • die Koordinierung interner Prozesse der Gesundheitseinrichtung zur Erfüllung der Melde- und Mitwirkungspflichten der Anwender und Betreiber und
  • die Koordinierung der Umsetzung korrektiver Maßnahmen und der Rückrufmaßnahmen durch den Verantwortlichen nach § 5 des Medizinproduktegesetzes in den Gesundheitseinrichtungen  

Vgl. dazu § 6 Abs. 1 und 2 MPBetrV in der Fassung vom 01.01.2017.  

Sie erreichen den Beauftragten für Medizinproduktesicherheit der AMEOS Klinika in Holstein unter: umag.psy@neustadt.ameos.de