Wohnstätten für Menschen mit Behinderung

Die Einrichtung für Menschen mit Behinderung bietet Männern und Frauen ein vollstationäres Wohn- und Betreuungsangebot zusätzlich zu einer Werkstatttätigkeit.

Bewohner, die noch nicht in der Lage sind, an einer Beschäftigung in einer Werkstatt für Menschen mit Behinderung (WfbM) teilzunehmen oder den Berufsbildungsbereich noch nicht absolviert haben, werden über individuelle beschäftigungs- und arbeitstherapeutische Angebote in ihrer jeweiligen Belastungs- und Leistungsfähigkeit gefördert.

Ziel ist es, neben der Weiterentwicklung der lebenspraktischen und sozialen Fähigkeiten, eine Belastungs- und Leistungsfähigkeit aufzubauen, die eine Tätigkeit in einem geschützten Arbeitsbereich ermöglicht.

Wir betreuen Menschen

  • mit Intelligenzminderung und psychosozialen Verhaltensauffälligkeiten
  • sozial- emotionalen Handicap
  • nach schweren psychischen Krisen
  • bei einem erhöhten Betreuungsbedarf
  • in drei Wohngruppen à ca. 12 Bewohner mit Doppel- und Einzelzimmern
  • in einer Außenwohngruppe für 10 Bewohner mit Einzelzimmern

Angebot / Leistungsspektrum

  • gezielte Vorbereitung auf den Berufsbildungsbereich oder die Werkstatt durch arbeitstherapeutische Angebote
  • AMEOS Kompetenzzentrum für Menschen mit geistiger Behinderung innerhalb des Areals
  • Kooperation mit Ergotherapie und Krankengymnastik zur Reduzierung von bspw. Wahrnehmungs- und Konzentrationsstörungen
  • Gemeinschafts- und Multifunktionsräume
  • den Bewohnern zugeordnete Bäder/ u.a. Pflegebäder
  • 24-stündige Betreuung durch multiprofessionelles Fachpersonal aus den Bereichen Sozialpädagogik, Ergotherapie, Pädagogik, Heilerziehungspflege sowie Gesundheits- und Krankenpflege
  • eigener Garten
  • Gruppen- und Einzelgespräche zur Bewältigung der individuellen Problematik
  • Training der Alltags- und Sozialkompetenzen
  • organisierte Freizeitaktivitäten, Sportangebote,
  • jährliche Bewohnerfreizeiten