Wir sind nach wie vor selbstverständlich für Sie da!

Die Möglichkeit zur Aufnahme und Behandlung besteht bei uns weiterhin, Sie erreichen uns unter Tel. +49 (0)4521 401 62-10

Patienten mit aktuell bestehenden Erkältungssymptomen und Kontakten zu am Corona-Virus erkrankten Personen in den letzten zwei Wochen bitten wir darum, vor Betreten der Tagesklinik erst telefonisch mit uns Kontakt aufzunehmen. 

Wir danken Ihnen, dass Sie unsere Hinweise beachten und dadurch dazu beitragen, dass wir unsere Patient*innen auch weiterhin möglichst sicher versorgen können.

Psychologische Corona-Hotline

Die derzeitigen Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus haben unseren Alltag komplett auf den Kopf gestellt. Wir alle müssen uns an strenge Regeln halten und  können Familie und Freunde nicht mehr treffen wie gewohnt. Das kann bei vielen Menschen auch Ängste und Unsicherheiten hervorrufen.

Unsere Psychologische Corona-Hotline richtet sich an alle Menschen, die sich durch die aktuelle Situation belastet fühlen und darunter leiden.

Mitarbeiter*innen informieren zunächst über Möglichkeiten eines ambulanten (persönlichen oder telefonischen) Kontaktes oder ggf. stationäre Aufnahmemöglichkeiten. Bei Bedarf bieten unsere Mitarbeiter*innen telefonisch offenen Rat, Hilfe und Tipps zum Umgang mit der Corona-Krise.

Geänderte Besuchsregelung im AMEOS Klinikum Eutin

Liebe Besucher und Angehörige,

Patientenbesuche in den AMEOS Einrichtungen sind unter strikter Einhaltung eines Anmelde- und Hygienekonzeptes wieder möglich.

Die Öffnung der Einrichtungen für externe Besucher erfolgt unter Beachtung der sogenannten 1111-Regel:

Ein Patient darf pro Wochentag eine externe Person für eine Stunde als Besuch empfangen.

Alle Besucher werden ausdrücklich darum gebeten, ihren Besuch zuvor auf der entsprechenden Station oder in der Telefonzentrale unter Tel. +49 (0)4521 401 62-10 telefonisch anzumelden. 

Ein Patientenbesuch ohne vorherige telefonische Anmeldung ist leider nicht möglich.

Aufgrund behördlicher Anordnung müssen alle Besucher unmittelbar vor dem Patientenbesuch in einem Besucherfragebogen Fragen zu ihrem Gesundheitszustand beantworten, ihre Adress- und Kontaktdaten hinterlassen und ihre Eintritts- und Austrittszeiten in die Einrichtung auf dem Besucherfragebogen eintragen. 

Für die Dauer des Patientenbesuches ist im Klinikum ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen und eine Händedesinfektion vor und nach dem Patientenbesuch durchzuführen.

In jedem Patientenzimmer, darf sich maximal ein Besucher aufhalten und hat einen 2 Meter Abstand zu anderen Personen in der Einrichtung einzuhalten. Dieser Mindestabstand gilt auch für den Abstand zum Patient.

Patienten, die sich in einem Isolierbereich befinden, dürfen keinen Besuch empfangen. Ebenso darf kein Patientenbesuch stattfinden, wenn der Besucher selbst Krankheitssymptome wie Husten, Fieber oder Halsschmerzen hat oder in den letzten zwei Wochen Kontakt zu einem bestätigten Covid-Patient hatte.

„Wir wissen, wie wichtig Patientenbesuche für unsere Patienten und ihre Angehörigen sind. Gleichzeitig tragen wir eine große Verantwortung für alle Patienten und Mitarbeitenden in unserer Einrichtung und bitten deshalb ausdrücklich darum, das vorgegebene Anmelde- und Hygienekonzept genauestens zu beachten“, betont Krankenhausdirektor Holger Stürmann. 

Checkliste für Besucher*innen:

  • Patientenbesuch zuvor telefonisch bei der Station/Einrichtung anmelden und bestätigen lassen
  • Mund-Nasen-Schutz während des gesamten Aufenthaltes tragen
  • Besucherfragebogen ausfüllen und Eintritts- und Austrittszeiten dokumentieren
  • Händedesinfektion vor und nach dem Patientenbesuch
  • Maximal ein Besucher pro Patient pro Tag für eine Stunde

Sie tragen so vorbeugend dazu bei, die Ausbreitung der Corona-Infektion in Deutschland zu verringern.

Wir bitten um Verständnis für diese Maßnahmen und wünschen Ihnen vor allem beste Gesundheit.


Weitere Informationen

01.05.2020 | AMEOS Pflege Neustadt

Theresia Kleikamp, Direktorin der Pflegehäuser, in den Ruhestand verabschiedet

Ende April wurde Theresia Kleikamp, Direktorin der Pflegehäuser der AMEOS Pflege in Holstein, nach mehr als 23 Jahren in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Für die AMEOS Gruppe war sie in verschiedenen Führungspositionen tätig; In den letzten Jahren verantwortete Theresia Kleikamp...

Weiterlesen
28.03.2020 | AMEOS Reha Klinikum Ratzeburg

Coronakrise in Ratzeburg: Entlastungkrankenhaus im Aufbau

Die AMEOS Einrichtungen Ratzeburg rüsten derzeit Bereiche des AMEOS Reha Klinikums zum Entlastungskrankenhaus um und erweitern die Kapazität der Klinik für Geriatrie. Auf diese Weise entstehen akutklinische Betten für Patient*innen, die u.a. vom DRK-Krankenhaus Mölln-Ratzeburg übernommen...

Weiterlesen
Alle Nachrichten anzeigen

Karriere
bei AMEOS

 

Die AMEOS Region Nord bietet Ihnen vielfältige Möglichkeiten sich in den Bereichen Somatik, Psychiatrie, Pflege oder Eingliederung weiterzuentwickeln.

 

Stellenangebote sehen