11.07.2017 | AMEOS Klinikum Haldensleben

34. AMEOS Medizinforum zum Thema "Darmkrebs"

Karzinome im Dick- oder Enddarm gehören zu den häufigsten bösartigen Tumoren der westlichen Welt. Etwa 70.000 Neuerkrankungen sind in Deutschland jährlich zu verzeichnen und rund 27.000 Menschen sterben an den Folgen.
Allerdings ist die Krankheit heilbar! Voraussetzung ist die frühzeitige Erkennung und entsprechende Behandlung. Hierfür ist im Regelfall eine Operation erforderlich. Auch Absiedlungen in Leber oder Lunge sind in vielen Fällen einer operativen Therapie zugänglich.
In seinem Vortrag wird Prof. Dr. Hans-Ulrich Schulz (Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie) die Grundprinzipien der zur Verfügung stehenden Operationsverfahren für die Entfernung des Darmtumors und seiner Metastasen erläutern. Ebenso wird Prof. Dr. Schulz zur Früherkennung und zu diagnostischen Maßnahmen informieren. Nach dem Vortrag steht er für die Beantwortung von Fragen der Zuhörer...

weiterlesen
08.06.2017 | AMEOS Klinikum Haldensleben

33. AMEOS Medizinforum – „Altersbedingte Makuladegeneration“

Das AMEOS Klinikum Haldensleben informiert im Rahmen der regelmäßigen Medizinforen zum Thema „Makuladegeneration“.

Am 14. Juni von 17 – 19 Uhr sind alle Interessierten im Schulungsraum in der Kiefholzstraße 27 willkommen.  weiterlesen

07.06.2017 | AMEOS Klinikum Haldensleben

Gesprächskreis für pflegende Angehörige Demenzerkrankter wird erweitert – Informationsveranstaltung am 13. Juni, 17 Uhr im AMEOS Klinikum Haldensleben

Die Pflege von Demenzerkrankten stellt Angehörige oft vor große Schwierigkeiten. Mit Liebe und Hingabe treten die Angehörigen in Verantwortung und stoßen dabei nicht selten an Ihre Grenzen.  weiterlesen

Alle Nachrichten anzeigen
Arbeiten bei AMEOS

AMEOS bietet Ihnen vielfältige Möglichkeiten. Wir fördern Sie in Ihren eigenen Fähigkeiten, wollen mit Ihnen gemeinsam Zukunft gestalten und geben Ihnen genug Freiheiten für kreative Ideen.

AMEOS Regionen

Die AMEOS Regionen bündeln Leistungen und Kompetenzen einzelner Standorte und bewirken eine optimale regionale Versorgung.

Lesen Sie hier mehr über unsere Regionen: