15.07.2019 | AMEOS Klinikum Aschersleben

Neuer Krankenhausdirektor

Matthias Strauß leitet ab 15. Juli 2019 die Klinika in Aschersleben und Staßfurt. Der verheiratete Vater von zwei Kindern ist sportbegeistert
und naturverbunden. Nach seiner Ausbildung zum Krankenpfleger in Halle, absolvierte er ein Hochschulstudium im Bereich Pflege- und Gesundheits-
management in Berlin. Danach war Matthias Strauß in verschiedenen Managementpositionen in der Region tätig.

Er verfügt über fundierte betriebswirtschaftliche Erfahrungen und nachweisbare Erfolge in der Führung und strategischen Steuerung, Grundlage
hierfür ist sein ausgesprochen sicheres Schnittstellenverständnis zwischen medizinischer Leistungserbringung und wirtschaftlichem Erfolg.
Bereits seit dem 1. Januar 2015 verantwortet Matthias Strauß als Leiter das Personalmanagement AMEOS Ost und wird diese Position auch weiter-
hin interimistisch begleiten.

Der neue Regionalgeschäftsführer AMEOS Ost,...

weiterlesen
10.07.2019 | AMEOS Klinikum Aschersleben

Neuer Chefarzt

Dr. med. Enrico Kahl verantwortet seit dem 1. Juli als neuer Chefarzt die Klinik für Orthopädie, Unfall- und Wiederherstellungschirurgie am AMEOS Klinikum Aschersleben. Seine klinischen Schwerpunkte liegen insbesondere in der Hüft-, Knie-, Knorpel- und Wirbelsäulenchirurgie.

 

„Ich freue mich, dass ich hier in Aschersleben tätig werden darf. Die Klinik besitzt im Traumanetzwerk Sachsen-Anhalt Süd als regionales Zentrum eine Schlüsselposition. Mit meiner Expertise möchte ich das Team verstärken und den Fachbereich mit neuen Ideen fortführen“, so der neue Chefarzt. „Der intensive Kontakt zu meinen Patienten ist mir dabei besonders wichtig. Genauso möchte ich aber auch die Zusammenarbeit mit den niedergelassenen Kollegen verstärken.“  weiterlesen

05.07.2019 | AMEOS Klinikum Aschersleben

Puppendoktorsprechstunde

„Was hat er denn? Einen gebrochenes Bein, na dann legen wir mal einen Verband an“, sagte Puppendoktorin „Pille“ tröstend zu dem kleinen Jungen, der eben sein Plüschtier mit besorgtem Blick auf den Behandlungstisch gelegt hatte. Der Teddy bekam eine Bandage und ein Pflaster und der Kleine strahlte. „Ganz viele Plüschtiere hatten heute schon Kopfweh, Arm- oder Beinbrüche, Schnittverletzungen und auch Bauchschmerzen. Alles Krankheiten, die die meisten Kinder von sich kennen“, zählte Schwester Bärbel auf, was sich Kinder an Beschwerden ausgedacht hatten.  weiterlesen

Alle Nachrichten anzeigen

Karriere
bei AMEOS

 

Die AMEOS Region Ost bietet Ihnen vielfältige Möglichkeiten sich in den Bereichen Somatik, Psychiatrie, Pflege oder Eingliederung weiterzuentwickeln.

 

Stellenangebote ansehen