AMEOS Neujahrsgruss 2021

Dr. Axel Paeger – CEO und Gründer von AMEOS spricht auf dem Hausberg der Stadt Zürich, dem Uetliberg:

Aus dem Herzen von Zürich begrüsse ich Sie im Jahr 2021!

Ein Jahr wie das vergangene, konnte niemand vorausahnen. Das erste Covid-19-Jahr hat uns gezeigt, wichtig ist: Vor allem Gesundheit! Als Gesundheitsversorger sind wir ganz extrem gefordert – und sind es noch immer.

Ganz grosser Dank gebührt AMEOS Gemeinschaft, die täglich mit hohem Einsatz und maximaler Leistung für die Gesundheit arbeitet. Besonders jetzt bei der Versorgung unserer Patientinnen und Patienten auf den Intensivstationen, bei der Bekämpfung der Pandemie.

Eine Zeit die uns viel abverlangt und voraussichtlich dies noch bis Mai diesen Jahres weiter tun wird.
Doch wir sind zuversichtlich, dass durch Impfprogramme, die wir jetzt starten, die Pandemie zum Herbst respektive Winter 2021 eingedämmt sein wird.

Ich danke Ihnen für das Vertrauen in AMEOS.

Fürs neue Jahr wünschen wir Ihnen viel Erfolg, Zuversicht, Glück, viele schöne Begegnungen, die im zweiten Halbjahr sicherlich auch wieder vermehrt persönlich stattfinden werden und vor allem Gesundheit!

Ihr Axel Paeger

Spende an Ärzte ohne Grenzen

Die AMEOS Gruppe spendet wie jedes Jahr zu Weihnachten CHF 5'000 an Médecins Sans Frontières/Ärzte ohne Grenze und unterstützt damit Menschen in Not.

Seit 50 Jahren leistet Médecins Sans Frontières/Ärzte ohne Grenzen (MSF) dort medizinische Hilfe, wo Menschenleben bedroht sind. Vor allem bewaffnete Konflikte, aber auch Epidemien, Pandemien und Naturkatastrophen oder die Ausgrenzung vom Gesundheitswesen sind Gründe für ihre Einsätze. Für diese Situationen werden angemessene medizinische und logistische Ressourcen benötigt. Die Organisation besteht aus Ärztinnen, Ärzten und Pflegefachkräften sowie Vertretern zahlreicher anderer Berufsgruppen.

Erfahren Sie mehr über das Wirken von MSF unter: www.msf.ch