Es ist ein sensibles Thema, das viel Fingerspitzengefühl erfordert: Suizidalität. 
Immer wieder sehen Menschen keinen anderen Ausweg, als sich das Leben zu nehmen. In der Notfallbehandlung geht es daher zunächst um die Abwendung von Schaden für Leib und Leben des Patienten. Bei der Krisenintervention wird auch die therapeutische Ebene mit einbezogen. 

Hilfe ist also möglich. Über die Möglichkeiten der Krisenintervention sprechen wir mit Dr. Daniel Ehmke. Dr. Ehmke ist Chefarzt am AMEOS Klinikum Neustadt und Eutin und Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie.

Hier gibt es Hilfe:

frans-hilft.de/fuer-betroffene/


www.agus-selbsthilfe.de


www.telefonseelsorge.de


www.suizidprophylaxe.de/hilfsangebote


www.deutsche-depressionshilfe.de/depression-infos-und-hilfe/depression-in-verschiedenen-facetten/suizidalitaet