Herzlich willkommen

Romantisch gelegen in der landschaftlich reizvollen Weseraue, einer Region mit hohem Freizeitwert, Badeseen und historischen Mühlen laden die Wohn- und Wirtschaftsgebäude des 1599 gegründeten Gutshofes zum Aufenthalt ein.

Unsere differenzierten Angebote zur Alltagsbewältigung, Tagesstruktur und Rückfallprävention verbinden wir mit einem hohen Anteil individueller Hilfestellungen zur Bewältigung psychischer Probleme und Abhängigkeitserkrankungen. Es gilt das Prinzip der Gemeinschaft, die durch das soziale Miteinander therapeutisch wirksam ist.

Unser multiprofessionelles Team arbeitet auf der Grundlage eines methodenübergreifenden Betreuungskonzeptes, bei dem der Mensch im Mittelpunkt steht. Mit diesem integrativen Konzept werden wir den speziellen Anforderungen der zu betreuenden Menschen gerecht. Das Mitarbeiterteam blickt auf 35 Jahre Erfahrung in der Förderung von Fähigkeiten und Fertigkeiten pflegebedürftiger, suchtkranker und psychisch kranker Menschen zurück.

Für die Bewohner stehen im Rahmen ihrer Wohngruppen in fünf Gebäuden auf je zwei Etagen Ein- und Zweibettzimmer zur Verfügung.

22.03.2019 | AMEOS Klinikum Dr. Heines Bremen

Die dunkle Seite der Stimmungsaufheller

Wenn Menschen Antidepressiva absetzen ist dies der erster Schritt in die richtige Richtung. Viele Betroffene berichten jedoch über starke Beschwerden wie Ängsten, Unruhe und Missempfindungen, wenn sie die Medikamente absetzen. Immer mehr deutet darauf hin, dass die Ärzte solche Entzugserscheinungen lange Zeit unterschätzt haben. 

Im Rahmen eines Artikels im Spectrum (Ableger der Zeit Online) zum Thema Antidepressiva und den Entzugserscheinungen dieser, klärt Prof. Dr. Uwe Gonther, Ärztlicher Direktor, Psychiater und Psychotherapuet am AMEOS Klinikum Dr. Heines Bremen, darüber auf, wie wichtig eine kontrollierte und betreute Reduzierung der Medikamente ist. »Es gibt immer wieder Patienten, die massive Probleme haben, wenn sie ihre Antidepressiva absetzen«, so Gonther. Seiner Meinung nach, fehle es an systematischer Forschung zu den Nebenwirkungen beim absetzen von Antidepressiva. 

... weiterlesen
22.02.2019 | AMEOS Klinikum Dr. Heines Bremen

"Volle Pulle" - Suchtpräventionsveranstaltung im Bremer Weserstadion

Bei der Veranstaltung von Werder Bremen und der AOK Bremen/Bremerhaven las Uli Borowka, früher Stammspieler bei Werder, vor rund 300 Gästen aus seinem Buch "Volle Pulle".  weiterlesen

14.02.2019 | AMEOS Klinikum Osnabrück

Politiker-Besuch im AMEOS Klinikum Osnabrück

Jens Beeck, Mitglied des Deutschen Bundestages und FDP-Abgeordneter, informierte sich im Rahmen eines Osnabrück-Besuches am 7. Februar über aktuelle Entwicklungen des AMEOS Klinikums Osnabrück und das Bündnis gegen Depression Stadt und Landkreis Osnabrück. Begleitet wurde er von Gabriela König...  weiterlesen

Alle Nachrichten anzeigen
Arbeiten bei AMEOS

AMEOS bietet Ihnen vielfältige Möglichkeiten. Wir fördern Sie in Ihren eigenen Fähigkeiten, wollen mit Ihnen gemeinsam Zukunft gestalten und geben Ihnen genug Freiheiten für kreative Ideen.

AMEOS Regionen

Die AMEOS Regionen bündeln Leistungen und Kompetenzen einzelner Standorte und bewirken eine optimale regionale Versorgung.

Lesen Sie hier mehr über unsere Regionen: