Seelsorge für Eltern

„Kind, du bist uns anvertraut ...“

Besuch, Gespräch

Die Geburt eines Kindes ist für alle ein Moment, der große Veränderungen mit sich bringt: Sie werden nun eine Familie – oder Ihre Familie wird größer. Freude, Glück und Dankbarkeit überwiegen, manchmal erleben Sie auch andere Gefühle: Fragen, Unsicherheiten und vielleicht auch die Sorge, der Verantwortung für das neue Menschenkind in Ihrer Mitte gerecht werden zu können. Als Krankenhausseelsorger haben wir Zeit für Sie. Wir besuchen Sie gern, um Ihnen zuzuhören und mit Ihnen über das zu sprechen, was Sie bewegt.

„… nun bist du schon gegangen, Kind …“

Sie sind zu uns gekommen, weil Ihre Schwangerschaft viel zu früh zu Ende ging. Auf einmal ist alles anders. Und es bleiben Fragen: „Was geschieht mit meinem Kind? Wie geht es jetzt weiter?“

Wir begleiten Sie

Wir begleiten Sie

Wir möchten Ihnen in der Trauer um Ihr verstorbenes Kind beistehen, soweit es uns möglich ist. Ärztinnen und Ärzte, Hebammen, Pflegende und Seelsorger bieten Ihnen Begleitung an – jetzt in der augenblicklichen Situation, aber auch zu einem späteren Zeitpunkt.

Alle früh verstorbenen Kinder, die nicht der gesetzlichen Bestattungspflicht unterliegen, werden beerdigt, denn es ist unverwechselbares menschliches Leben, von Anfang an. Und die Würde des Lebens hängt nicht von Größe und Gewicht des Menschen ab. Darum tragen wir dafür Sorge, dass alle früh verstorbenen Kinder – auch wenn ihre Gestalt noch nicht erkennbar ist – würdig bestattet werden.

Suchen Sie jemanden zur Unterstützung in Ihrer Situation? Möchten Sie Ihr Kind segnen lassen? Haben Sie Fragen? Sprechen Sie uns an.

Informationen zur Bestattung

Informationen zur Bestattung

Sie können zwischen zwei Möglichkeiten der Bestattung wählen:

Wir im St. Clemens-Hospital sorgen für eine gemeinsame Form der Bestattung der fehlgeborenen Kinder. Unsere Kindergrabstätte befindet sich auf dem Katholischen Friedhof an der Wittestraße in Sterkrade. Dort bestatten wir mindestens zweimal im Jahr die uns anvertrauten Kinder. Zur Trauerfeier werden Sie natürlich eingeladen, wenn Sie das wünschen.

Zum anderen können Sie Ihr Kind auch individuell bestatten lassen. Dazu beauftragen Sie ein Beerdigungsinstitut, das mit Ihnen alle weiteren Schritte klärt. Dabei unterstützen wir Sie gern.

Als Mutter / Eltern können Sie Ihrem Kind unabhängig vom Geburtsgewicht offiziell einen Namen geben und es beim Standesamt Oberhausen eintragen lassen. Unsere Patientenverwaltung informiert Sie über die notwendigen Schritte und Dokumente.

Ansprechpartner

Ansprechpartner

Johannes Schoenen
Katholischer Krankenhausseelsorger
Tel: St. Clemens: 0208 695-7312
johannes.schoenen@ob.ameos.de
 

Gerd Wittka
Katholischer Pastor
Tel: St. Clemens: 0176 967 00 901
seelsorge.wittka@gmx.de