Lage und Umgebung

Bad Salzuflen - der Heilgarten Deutschlands

Kurstadt, Gesundheitsregion, Tourismusbetrieb. Bad Salzuflen ist vielseitig. Der Kurort Bad Salzuflen hat sich als Kulturzentrum für die Region profiliert. Es wird ein breites Angebot von Freizeitaktivitäten und festlichen Traditionen (z.B.: Salzsiederfest, Weinfest, Brunnenfest, Umwelttag etc.) für alle Alters- und Interessengruppen angeboten. Aber nicht nur die Tourismusbranche ist Strukturgeber des sogenannten „Heilgarten Deutschlands“. Bad Salzuflen wurde im August 2013 als Kneippkurort zertifiziert und unterstützt dieses erhaltene Prädikat mit der Bedeutung des Thermal-Heilbads im Kreis Lippe. Jeder Gesundheits- und/ oder Entspannungssuchende wird als Gast willkommen geheißen. Der Kurbetrieb ist dadurch ein starker Wirtschaftsfaktor: Stadt und Bad arbeiten zusammen auf der Grundlage eines abgestimmten Konzepts für Tourismus und Kur in der Gesundheitsregion Bad Salzuflen.

Die Gradierwerke in der historischen Altstadt versprühen im wahrsten Sinne des Wortes einen Charme wie die Nordsee an einem stürmischen Tag. Die Luft wird durch die herab rieselnde Sole in der Nähe der Werke mit Salz angereichert. Dabei entstehende Wassertröpfen bilden Partikel in der Luft, befeuchten die Atemwege und beeinflussen die Wandungen der Atemorgane positiv. Ein Spaziergang in der historischen Altstadt, entlang der Gradierwerke, wirkt sich damit nicht nur auf die Gesundheit aus, sonst fördert auch das Gefühl von Strand und Meer. Angrenzend befindet sich das Kurgastzentrum, wo sich der Eingang zum Kurpark befindet. Beim großen Kurparksee mit Fontäne und Bootsvermietung geht der Park in den Landschaftsgarten über und mündet in den Stadtwald mit Rad- und Wanderwegen hinauf bis zum Salzufler Bismarckturm. 120 Hektar stehen für ausgedehnte Spaziergänge zur Verfügung und zählen zu einer der größten Parklandschaften in Deutschland. Ideal für viele Ergo- und Physiotherapieleistungen, die vom AMEOS Klinikum Dr. Spernau Bad Salzuflen angeboten werden.