AMEOS Gruppe

Schmerzzentrum Fehmarn

Aktuelle Informationen

Wir informieren Sie hier über unsere aktuellen Corona-Maßnahmen.

Überregionale Kompetenz

Unser Schmerzzentrum (ISZ) ist Ansprechpartner für Patienten und Patientinnen der Region Ostholstein, aber auch weit darüber hinaus.

Wir bieten ein breites Behandlugsspektrum. Neben der multimodalen stationären Behandlung ist die Opiat- Entzugsbehandlung von Schmerzpatienten und -patientinnen im Rahmen eines schmerztherapeutischen Konzepts weiterer Schwerpunkt. 

Wir haben aktuell eine Behandlungskapazität von zwölf Betten und eine durchschnittliche Behandlungsdauer von drei Wochen.

Hinzukommen Behandlungskapazitäten für ambulante Patienten und Patientinnen in unserer Schmerzambulanz.

Bei akuten und chronischen Schmerzen

In unserem Schmerzzentrum am AMEOS Klinikum Fehmarn behandlen wir Patienten und Patientinnen mit akuten und chronischen Schmerzen verschiedener Ursachen. Schmerzen entstehen als Symptom von Erkrankungen und Entzündungsprozessen, bei Verletzungen und nach Operationen. Dies ist normal, der Schmerz sendet dem Körper ein Signal, dass er zur Heilung Schonung braucht.

Schmerzsyndrom erkennen

Chronische Schmerzen, die trotz Behandlung über Wochen bestehen, können zu einem eigenen Krankheitsbild werden, das über das Schmerzgedächtnis gesteuert und immer wieder getriggert wird. Betroffene erleben chronische Schmerzen häufig als besonders hohe Belastung. Die Lebensqualität ist stark eingeschränkt bis zum sozialen Rückzug und zur Isolation. Aus einem chronischen Schmerzsyndrom können sich zudem weitere, meist psychosomatische, Krankheitsbilder entwickeln.

Zurück zu mehr Lebensqualität

In unserem überregionalen Schmerzzentrum am AMEOS Klinikum Fehmarn arbeiten Expertinnen und Experten aus verschiedenen Fachbereichen Hand in Hand, um gemeinsam mit Ihnen einen Weg aus dem Schmerz, hin zu mehr Lebensqualität zu finden. 

Austausch und Schmerzkonferenz

Unser Ärzteteam steht im regelmäßigen und enger Austausch mit den niedergelassenen Kolleginnen und Kollegen. In einer monatlichen Schmerzkonferenz werden Schmerzpatienten und -patientinnen aus der Region interdisziplinär und im fachübergreifenden Austausch vorgestellt und besprochen, um im kollegialen Dialog weitere Behandlungsideen und diagnostische Optionen, gerade bei herausfordernden chronischen Schmerzpatienten und -patientinnen, im Team zu diskutieren.

Team

Priv.-Doz. Dr. med.

Peter Iblher

MME, Chefarzt, Facharzt für Anästhesie, Zusatzbezeichnung Spezielle Schmerztherapie und Intensivmedizin, Fachkunde Rettungsdienst
Dr. med. univ.

Anita Ennengl

Oberärztin, Fachärztin für Anästhesiologie, Allgemeinmedizin, Zusatzbezeichnung Spezielle Schmerztherapie, Fachkunde Rettungsdienst. Ausgebildete Hypnosetherapeutin, Weiterbildung Klassische Homöopathie und Triggerpunktakupunktur
Dr. med.

Carmen Rogosch

Fachärztin für Neurologie
M. Sc.

Christoph Wieseler

Leitender Psychotherapeut, psychologischer Psychotherapeut
Dipl. Psych.

Anja Krüger

Psychotherapeutin

Fachsprechstunden für Ihr Anliegen

Sie können uns telefonisch von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 bis 16 Uhr erreichen. 

Schmerzzentrum Fehmarn

Kontakt Sekretariat

Frank Bickel


+49 4371 504 105
+49 4371 504 101
E-Mail schreiben
AMEOS Klinikum Fehmarn
Adresse:
AMEOS Klinikum Fehmarn
Mummendorfer Weg 12
23769 Fehmarn
Anfahrt