20.06.2016 | AMEOS Klinikum Aschersleben

Moderne Herzinsuffizienz-Therapie im AMEOS Klinikum Aschersleben

Bei einer schweren Herzschwäche (Herzinsuffizienz) verbessern sich manchmal trotz einer optimalen Behandlung mit Medikamenten die Beschwerden nicht. „Für bestimmte Patienten gibt es deshalb die Möglichkeit der so genannten kardialen Resynchronisationstherapie. Diese Behandlung wird auch biventrikuläre Schrittmachertherapie genannt“, erklärt Dr. med. Kristina Bensch, Chefärztin der Ascherslebener Klinik für Innere Medizin – Bereich Kardiologie.

Bei einer fortgeschrittenen Herzschwäche geht das Zusammenspiel der Herzkammern beim Zusammenziehen des Muskels verloren. „Ein CRT-Gerät unterstützt das Zusammenziehen des Herzmuskels und verbessert die Zusammenarbeit der beiden Herzkammern bei Patienten mit einer Herzinsuffizienz“, so die Ascherslebener Expertin.

Andrea Plan ist die erste Patientin im AMEOS Klinikum Aschersleben, der im Zuge der CRT ein kleines elektronisches Gerät als...

weiterlesen
06.06.2016 | AMEOS Klinikum Aschersleben

Darmkrebszentrum des AMEOS Klinikums Aschersleben besteht Überwachungsaudit erneut mit Bravour

Am 29. April diesen Jahres hat sich das von der Deutschen Krebsgesellschaft zertifizierte Darmkrebszentrum des AMEOS Klinikums Aschersleben erfolgreich dem zweiten Überwachungsaudit unterzogen. Im kommenden Jahr steht dann die erneute Rezertifizierung auf dem Programm. Dafür ist das Zentrum bestens vorbereitet, wie aus dem Auditbericht hervorgeht.  weiterlesen

14.05.2016 | AMEOS Klinikum Aschersleben

Fit für den OP

Das AMEOS Institut Ost „Albert Schweitzer“ bietet eine neue Ausbildung zum Operationstechnischen Assistenten an.  weiterlesen

Alle Nachrichten anzeigen

Karriere
bei AMEOS

Die AMEOS Region Ost bietet Ihnen vielfältige Möglichkeiten sich in den Bereichen Somatik, Psychiatrie, Pflege oder Eingliederung weiterzuentwickeln.

Stellenangebote ansehen