Tagesklinik

Die Tagesklinik bietet ein wohnartnahes und teilstationäres Therapieangebot für Kinder und Jugendliche. Sie verfügt über 15 Behandlungsplätze, für Kinder ab dem 6. Lebensjahr und für Jugendliche bis zum 18. Lebensjahr.

Unser Angebot richtet sich an Kinder und Jugendliche mit psychischen Erkrankungen, die mit einer ambulanten Therapie nicht ausreichend versorgt oder für die eine stationäre Behandlung nicht mehr bzw. noch nicht notwendig ist.

Die Behandlung findet montags bis donnerstags von 08:00 Uhr bis 16:00 Uhr und freitags von 08:00 Uhr bis 14:00 Uhr statt.

Die Elternarbeit steht bei uns genauso im Fokus der Behandlung wie das multimodale Therapieangebot für Kinder und Jugendliche. Dieses besteht aus verschiedenen Therapieformen im Einzel- und Gruppenkontakt, wie zum Beispiel Psychotherapiegespräche, Bewegungstherapie, Kunsttherapie, soziales Kompetenztraining, Erlebnispädagogik, Kreativität und selbstwertstützende Behandlungsangebote.

Die Anmeldung erfolgt über unsere Institutsambulanz oder die niedergelassenen Kinder- und Jugendpsychiater in unserer Region.

Ansprechpartner

Ansprechpartner

Das Behandlungsteam
Das Team der Tagesklinik setzt sich multiprofessionell aus Fachärzten für Psychiatrie und Psychotherapie, Diplom-Psychologen, Sozialpädagogen, Pflegekräften, Ergotherapeuten, medizinischem Fachpersonal und Physiotherapeuten zusammen.

Chefarzt
Dr. Dieter Felbel

Ltd. Oberärztin
Kathrin Brunhorn

Anmeldung im Sekretariat:
Außenstelle Hameln des AMEOS Klinikums Hildesheim
Tagesklinik der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie
Wilhelmstr. 5
D-31785 Hameln

Tel. +49 5151 9567 8581 oder +49 5151 9567 8582
E-Mail: st15.kjp@hameln.ameos.de
www.ameos.eu/hameln

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten

Wir sind für Sie da:

 

Mo 08:00 bis 16:00 
Di08:00bis18:00
Mi08:00bis16:00
Do08:00bis16:00
Fr08:00bis14:00

 

 

Leistungsübersicht

Leistungsübersicht

Als Kinder- und Jugendpsychiatrische Tagesklinik behandeln wir Kinder und Jugendliche, die aufgrund der Art, Schwere und Dauer ihrer Erkrankung auf ein spezialisiertes Angebot angewiesen sind (§118 Abs. 1 und 2 SGB V).

Wir bieten eine ausführliche Klärung der momentanen Schwierigkeiten. Diese erfolgt vor dem Hintergrund der aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnisse und Methoden. Auf dieser Grundlage entwickeln wir eine individuell angepasste Behandlung, welche Folgendes beinhalten kann:

  • Ambulante Therapie vor dem Hintergrund systemischer und verhaltenstherapeutischer Methoden
  • Beratung von Eltern, Kindern und Jugendlichen und deren Bezugssystem
  • Indikationsstellung von teilstationärer Behandlung (die stationäre Behandlung kann in unserer Klinik in Hildesheim erfolgen)
  • Notfallversorgung
  • Kunsttherapie/Motopädie
  • Medikamentöse Behandlung
  • Zusammenarbeit mit Schulen, Jugendämtern, psychosozialen Einrichtungen und anderen Netzwerken

Indikationsbereiche

  • Angsterkrankungen
  • Anpassungsstörungen
  • Aufmerksamkeitsstörungen mit und ohne Hyperaktivität
  • Depressionen
  • Einnässen, Einkoten
  • Essstörungen
  • Lern- und Leistungsstörungen
  • Posttraumatische Belastungsstörungen
  • Psychische Verhaltensauffälligkeiten bei organischen Grunderkrankungen
  • Psychoseerkrankungen
  • Starke emotionale Schwankungen
  • Störungen des Sozialverhaltens
  • Suizidgedanken und parasuizidale Handlungen
  • Trotzige / oppositionelle Verhaltensweisen
  • Tiefgreifende Entwicklungsstörungen (z.B. Autismus)
  • Zwänge, Tics