Filter

Jahr wählen

  • Regionale Stroke Unit erfolgreich rezertifiziert
       
    Die Klinik für Neurologie am AMEOS Klinikum Ueckermünde erlangte erneut die Zertifizierung als Regionale Stroke Unit nach dem gemeinsamen Verfahren durch die Deutsche Schlaganfall-Gesellschaft und der Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe. Mit dem Zertifikat werden Stroke Units ausgezeichnet, die nach definierten Qualitätsrichtlinien arbeiten. In Ueckermünde ist die Zertifizierung der spezialisierten Schlaganfall-Einheit 2011 zum ersten Mal erfolgt. Sie sichert die Versorgung von Schlaganfall-Patienten in der Region am Stettiner Haff bis nach Anklam und Pasewalk.
    weiterlesen
  • Berufsfrühorientierung im AMEOS Klinikum Ueckermünde
         
    45 Mädchen und Jungen der Regionalen Schule Ueckermünde besuchten Anfang April das AMEOS Klinikum Ueckermünde. Im Rahmen der Berufsfrühorientierung gaben Praxisanleiterin Andrea Gau und Hygienefachkraft Luisa Neumann einen kurzen Einblick in die Arbeit und den Alltag im Krankenhaus.
    weiterlesen
  • Spannende Lesung vor zahlreichem Publikum
     
    Unter dem Titel „Autoren & Doktoren – Lesung und Podiumsgespräch“ startete in der Friedrich-Wagner-Buchhandlung in Ueckermünde eine neue Veranstaltungsreihe. Am 1. März 2017 las die Schriftstellerin Katja Lange-Müller aus ihrem Roman „Drehtür“. Die Bachmann-Preisträgerin erzählt darin die Geschichte der 65-jährigen Krankenschwester Asta, die die meiste Zeit ihres Arbeitslebens für internationale Hilfsorganisationen tätig war und nun als Rentnerin nach Hause geschickt wird.
    weiterlesen
  • Besuch des Erzbischofs vom Bistum Berlin
     
    Erzbischof Dr. Heiner Koch besuchte zum Auftakt seiner Reise durch die vorpommerschen Gemeinden am 20.2.2017 das AMEOS Klinikum Ueckermünde. Anlass seines Besuches war die Bildung von zwei neuen pastoralen Räumen: die katholische Gemeinde Pasewalk mit den Orten Löcknitz und Strasburg sowie Hoppenwalde mit Ueckermünde und Torgelow.
    weiterlesen
  • Gedenkveranstaltung für die Opfer des Nationalsozialismus
       
    Rund 150 Menschen kamen am 27. Januar 2017 zur zentralen Gedenkfeier für die Opfer des Nationalsozialismus in Mecklenburg-Vorpommern auf das Gelände des AMEOS Klinikums Ueckermünde, die gemeinsam mit der Stadt Ueckermünde und dem Landesverband für Sozialpsychiatrie ausgerichtet wurde. Nach der Eröffnung durch Bürgermeister Gerd Walther sprach Dr. Matthias Kinder, ltd. Chefarzt der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, über die nationalsozialistische Politik der systematischen Ausgrenzung von Menschen mit körperlichen und geistigen Behinderungen oder psychischen Erkrankungen.
    weiterlesen