Ihr Weg aus der Sucht

Die Fachklinik für Abhängigkeitserkrankungen bietet gezielte Hilfen für Menschen mit einer Suchtmittelabhängigkeit an. In unserem qualifizierten Entzug behandeln wir drogen-, alkohol- und medikamentenabhängige Patienten.

Alkoholabhängigkeit und Medikamentenabhängigkeit sind mit Abstand die häufigsten Abhängigkeitserkrankungen in Deutschland, aber auch die Drogensucht spielt eine wichtige Rolle. Die Therapie dieser stoffgebundenen Süchte reicht von der qualifizierten Behandlung von Entzugserscheinungen im Alkoholentzug, Drogenentzug und Medikamentenentzug bis zur Entwöhnungstherapie.

In unserem Haus ist jeder willkommen, der die Bereitschaft mitbringt, sich kritisch mit seinem Suchtproblem auseinanderzusetzen und sich auf eine Behandlung einzulassen. Ein aktives Mitwirken am Therapieprozess ist ein entscheidender Faktor auf dem Weg zum Erfolg.

Wir behandeln bei

  • Alkoholabhängigkeit (Beratung, Entzug, Entwöhnung, Fachambulanz)
  • Medikamentenabhängigkeit (Beratung, Entzug, Entwöhnung, Fachambulanz)
  • Drogenabhängigkeit (Entzug, Substitution, Fachambulanz)

Alkohol-, Medikamenten- und Drogenabhängige werden nach einem Konzept behandelt, das die Schaffung konkreter Behandlungsperspektiven noch mehr in Mittelpunkt der Entzugsbehandlung stellt. Eine Vielzahl neuer Angebote helfen einen individuellen Behandlungsplan zu entwickeln und notwendige Schritte einzuleiten.

Für Alkohol- und Medikamentenabhängige besteht die Möglichkeit unmittelbar im Anschluss an die Entzugsbehandlung eine Entwöhnungsbehandlung im AMEOS Reha Klinikum Lübeck zu beginnen.


Kontakt und Ansprechpartner

Janine Wacks

Anmeldung und Information (Haus 4)

 +49 451 5894-271

 janine.wacks(at)ameos.de

Markus Weber
Dr. med. Markus Weber

Chefarzt

 +49 451 5894 0

  +49 451 5894 302

 markus.weber(at)ameos.de

Wir sind für Sie da!

Die Möglichkeit zur Aufnahme und Behandlung besteht bei uns weiterhin, Sie erreichen uns unter Tel. +49 (0)451 5894-0

Psychiatrische Notfallpatienten mit aktuell bestehenden Erkältungssymptomen und Kontakten zu am Corona-Virus erkrankten Personen in den letzten zwei Wochen bitten wir darum, vor Betreten der Klinik erst telefonisch mit uns Kontakt aufzunehmen. 

Wir danken Ihnen, dass Sie unsere Hinweise beachten und dadurch dazu beitragen, dass wir unsere Patient*innen auch weiterhin möglichst sicher versorgen können.

Besuchsverbot in der Fachklinik für Abhängigkeitserkrankungen

Besuchsverbot in der Fachklinik für Abhängigkeitserkrankungen

Liebe Besucher und Angehörige,

aufgrund des Infektionsgeschehens gilt ab sofort zum Schutz der uns anvertrauten Patientinnen und Patienten ein genereller Besuchsstopp. So helfen wir gemeinsam, die Ausbreitung des Covid-19-Virus in Deutschland zu verringern.

Wir versichern Ihnen, dass wir weiterhin die medizinische Versorgung in vollem Umfang gewährleisten können. Dafür haben wir ein umfangreiches Hygiene- und Sicherheitskonzept entwickelt. Es ist wichtig, dass niemand auf medizinische Hilfe verzichtet, wenn diese benötigt wird. Wir sind für Sie da!

In begründeten Notfällen kann das Besuchsverbot gelockert werden. Dafür nehmen Sie bitte telefonisch Kontakt zu uns auf. Tel: +49 (0)451 5894-0 oder auf der Station / dem Bereich.

Wir bitten um Verständnis für diese Maßnahme und wünschen Ihnen vor allem beste Gesundheit.

23.10.2020 | AMEOS Klinikum Neustadt - Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie

Auszeichnung als Familienfreundliches Unternehmen

Die AMEOS Krankenhausgesellschaft Holstein wurde als Familienfreundliches Unternehmen vom Kreis Ostholstein ausgezeichnet. Kreistagspräsident Harald Werner und Landrat Reinhard Sager übergaben die Auszeichnung. Die Begründung der Jury: Familienfreundlichkeit spiegelt sich in ihren Werten...

Weiterlesen
19.10.2020 | AMEOS Klinikum Oldenburg - Klinik für Neurologie und Neurophysiologie

Regionale Stroke Unit erfolgreich rezertifiziert

Die Klinik für Neurologie und Neurophysiologie des AMEOS Klinikums Oldenburg wurde erfolgreich als Schlaganfallspezialstation (Stroke Unit) rezertifiziert. Patienten, die auf einer Stroke Unit behandelt werden, sterben deutlich seltener an den Folgen des Schlaganfalls bzw. haben mit...

Weiterlesen
Alle Nachrichten anzeigen

Karriere
bei AMEOS

 

Die AMEOS Region Nord bietet Ihnen vielfältige Möglichkeiten sich in den Bereichen Somatik, Psychiatrie, Pflege oder Eingliederung weiterzuentwickeln.