05.04.2021  | AMEOS Institut Nord

Ausbildungsstart am AMEOS Institut Nord

Das AMEOS Institut Nord heißt 24 neue Auszubildende zur Pflegefachkraft willkommen. In den ersten Wochen lernen die jungen Menschen am AMEOS Institut Nord in Neustadt in Holstein wichtige Grundlagen der Theorie, wozu vor allem Abläufe der Hygiene, Pflegeprozesse und die Kommunikation mit den Patient*innen gehören. Im Anschluss wechseln sie erstmals an ihren eigentlichen Einsatzort den Klinik- und Pflegebereich.

In den kommenden Tagen beginnt der erste reale Einsatz in den jeweiligen Bereichen. Dabei sind die Schüler*innen selbstverständlich nicht allein. Erfahrene Praxisanleiter*innen begleiten sie durch die komplette Ausbildung. So ist gewährleistet, dass die Berufsanfänger*innen nicht überfordert werden und die Versorgung von Patient*innen auf höchstem Niveau jederzeit gesichert ist.

Die Ausbildung zur Pflegefachkraft ist ein vergleichsweise neuer Ausbildungsberuf, der seit letztem Jahr die Berufsbilder Gesundheits- und Krankenpflege, Gesundheits- und Kinderkrankenpflege und Altenpflege miteinander vereint. Neu daran ist, dass man sich von einer frühen Spezialisierung verabschiedet und generalistisch für die Pflege aller Altersgruppen und an verschiedenen Einsatzorten ausgebildet wird. Während die Grundkenntnisse bei allen Spezialisierungen anfangs identisch sind, findet in der praktischen Ausbildung eine spezifische Vertiefung in einem gewünschten Schwerpunkt statt. Zur Wahl stehen die Bereiche der akut stationären Pflege in einem Krankenhaus oder die stationäre Langzeitpflege in einer Fachpflegeeinrichtung.

Insgesamt zählt die AMEOS Gruppe damit über 1.000 Auszubildende. Die meisten davon werden in den eigenen Ausbildungsstätten des AMEOS Instituts Nord, des AMEOS Instituts Ost und AMEOS Instituts West ausgebildet. Die AMEOS Institute bilden zudem auch für andere Klinika und Pflegeeinrichtungen aus und planen in den nächsten Jahren die Anzahl der Ausbildungsplätze in der Pflege zu erhöhen. AMEOS investiert jährlich über 7 Mio. Euro in die Aus-/Fort- und Weiterbildung.