Der Kompass in Grömitz

bietet Frauen und Männern mit schweren und schwersten seelischen Behinderungen im Sinne einer psychischen Erkrankung nach §§ 53/54 SGB XII einen vollstationären Betreuungsrahmen.

Wir betreuen Menschen

  • denen eine selbstständige Lebensführung aktuell nicht möglich ist und deren Ziel ein eigenständiges Leben ist
  • die im Bereich des alltäglichen Lebens Tagesstruktur und individuelle Förderung sowie Unterstützung beim Aufbau ihrer sozialen Kompetenzen benötigen
  • die an ihren vorhandenen Ressourcen arbeiten und diese mit professioneller Unterstützung weiter entwickeln möchten
  • die sozialpsychiatrische und pädagogische Angebote nutzen möchten

Angebot / Leistungsspektrum

  • 60 Wohn- und Betreuungsplätze in vier Wohngruppen
  • Einzel- und Doppelzimmer mit Balkon oder Terrasse
  • großer Garten mit Naturteich
  • vier behindertenfreundlich eingerichtete Zimmer
  • Betreuung durch ein multiprofessionelles Team
  • Bezugsbetreuung
  • Tagesstrukturierung
  • Förder- und Beschäftigungsbereiche sowie therapeutische Angebote vor Ort
  • Einzel- und Gruppenaktivitäten
  • Entwicklungen individueller Lebensperspektiven
  • Psychiatrische Anbindung an die Institutsambulanz in Neustadt
09.09.2019 | AMEOS Klinikum Neustadt

Hand in Hand für Suizidprävention

Statistisch gesehen passiert es weltweit alle 40 Sekunden: Ein Mensch setzt seinem Leben selbst ein Ende. In Deutschland führt Suizid mit rund 9800 Fällen pro Jahr häufiger zum Tod als Verkehrsunfälle. Bei 15- bis 25jährigen Jugendlichen ist es die zweithäufigste Todesursache - durchschnittlich sterben pro Jahr 200 Menschen dieser Altersgruppe durch Suizid. Und auf jeden Suizid kommen etwa 25 Suizidversuche. Das sind statistische Zahlen und Befunde, erschreckend zwar, aber zunächst nur Zahlen. Was ist, wenn sich aus dieser anonymen Statistik plötzlich der Einzelfall herauslöst, zum realen Verlust eines geliebten Menschen wird – in der Partnerschaft, der Verwandtschaft oder im Freundeskreis? Tiefe Trauer, Betroffenheit, Schuldgefühle sind meist die Folgen, mit denen das Umfeld des durch Suizid verstorbenen Menschen mitunter sehr lange zu kämpfen hat. Die WHO schätzt, dass ein...

weiterlesen
15.08.2019 | Hans-Ralfs-Haus für Kunst und Kultur

"Tervetuloa suomeen!" Best off - AMEOS Kunstpreis in Finnland

40 herausragende Werke aus 10 Jahren AMEOS Kunstpreis-Wettbewerb sind jetzt erstmalig auch im europäischen Ausland zu sehen. Auf Einladung des renommierten finnischen Künstlers und Leiter der Kunstgruppen der Mental Health Association in Espoo / Finnland, Olavi Fellman, reisten die Organisatorinnen der AMEOS Kunstpreise Anke Kessenich und Katja Watermann Anfang August mit ausgewählten Arbeiten im Gepäck nach Finnland und wurden herzlich begrüßt: Tervetuloa suomeen! Herzlich willkommen in Finnland!

  weiterlesen

11.07.2019 | AMEOS Pflege Neustadt

Deutschlands beliebteste Pflegeprofis: Die Landessieger stehen fest

Es war spannend bis zum Schluss: Nach einer sechswöchigen Online-Abstimmung auf www.deutschlands-pflegeprofis.de freuen sich 29 Pflegekräfte, -teams und Azubis über ihren Sieg. Die stolzen Gewinnerinnen und Gewinner arbeiten in allen Bereichen der professionellen Pflege, ob Klinik oder Heim. Schleswig-Holsteins beliebtester Pflegeprofi ist Christina Grahl.

  weiterlesen

Alle Nachrichten anzeigen