Frauenheilkunde

Die Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe in Anklam bietet für alle gynäkologischen und geburtshilflichen Krankheitsbilder ein modernes Behandlungskonzept. Wir arbeiten in einer den Patientinnen zugewandten und vertrauensvollen Atmosphäre.

Die Versorgung unserer Patientinnen erfolgt sowohl auf der gynäkologisch-operativen Station oder auf der Entbindungsstation in ansprechend eingerichteten Zwei- bis Dreibettzimmern.


Das Behandlungsspektrum der Gynäkologie gliedert sich wie folgt:

Auf operativem Gebiet werden sämtliche gynäkologische Standardoperationen, einschließlich Krebsbehandlungen durchgeführt. Zum Spektrum gehört auch die Mammachirurgie.
Auf der Station stehen differenzierte Untersuchungsmöglichkeiten durch moderne Ultraschalldiagnostik zur Verfügung. Es erfolgt die Behandlung aller konservativen Frauenleiden.
Sämtliche Eingriffe erfolgen in einem modernen Operationstrakt unter optimalen Bedingungen.

Große Bedeutung haben endoskopische Eingriffe, die auf Grund modernster technischer Ausstattung möglich geworden sind. Dies betrifft Operationen über die so genannte Bauchspiegelung als auch Operationen innerhalb der Gebärmutterhöhle über den Gebärmutterhalskanal, der so genannten Hysteroskopie.

Bei der Mammachirurgie erfolgt die Probeentnahme suspekter Befunde nach Palpationsbefund, nach sonographischer bzw. Drahtmarkierung. Bei einem Mammakarzinom kommen brusterhaltende und ablative Operationstechniken mit primärem und sekundärem heterologen Wiederaufbau zur Anwendung.

Alle Patientinnen mit Brustkrebs werden in der interdisziplinären Tumorkonferenz des Brustzentrums Stralsund vorgestellt, zu welchem die Anklamer Frauenklinik seit Beginn des Jahres 2006 gehört. Nach Beratung der Tumorkonferenz wird über die nachfolgende Behandlung entschieden, d.h., ob eine Chemotherapie und/ oder eine Bestrahlung der Restbrust, der Brustwand oder Achselhöhle erforderlich wird.

Die besondere Aufmerksamkeit der Klinik gilt der Karzinomchirurgie mit den Schwerpunkten:

  • Vulvakarzinom -einfache und erweiterte Vulvektomien
  • Zervixkarzinom -Frühstadien
  • Korpuskarzinom -Radikaloperation mit pelviner Lymphonodektomie
  • Ovarialkarzinom -je nach Operabilität bis hin zum Tumordebulking


Ein weiterer operativer Schwerpunkt sind Operationen zur Behandlung der Harninkontinenz und Senkungsbeschwerden der Frau, wobei hier verschiedenste Techniken über den abdominalen bzw. vaginalen Zugangsweg, auch in Kombination, angewandt, werden.


Das ambulante Behandlungsspektrum umfasst:

  • Betreuung von Problemfällen auf Zuweisung
  • Mammaspezialsprechstunde (Mammasonographie)
  • Intensivschwangerenbetreuung
Kontakt und Ansprechpartner

Kontakt und Ansprechpartner

Chefarzt der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
Andreas Kleina
Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Sekretariat
Ilona Wilde
Tel.:    +49 3971 834 5200
Fax:    +49 3971 834 5213
E-Mail: sekr.gyn@anklam.ameos.de

Sprechstunden

Sprechstunden

Chefarzt-Sprechstunde:
montags und mittwochs von 13:00 - 14:00 Uhr

Anmeldungen zur Sprechstunde:
Tel.: +49 3971 834 5200