Projekte

Ob Spenden an lokale Partner und Sportvereine oder unterstützende Angebote für unsere Patient*innen - es gibt viele Gelegenheiten zu helfen. Wir engagieren uns auch über die Medizin hinaus und übernehmen Verantwortung, indem wir soziale Projekte unterstützen, uns aktiv in die Gesellschaft einbringen und Vereine und gemeinnützige Organisationen fördern.

Im Sinne der ökologischen Nachhaltigkeit setzt AMEOS in seinen Einrichtungen Energiesparlampen sowie moderne Heizungs- und Energiewärmesysteme ein und fördert die Nutzung des ÖPNV. Es gibt viele Beispiele, wie wir Nachhaltigkeit fördern und leben in unseren Einrichtungen. Mit rund 16.000 Mitarbeitenden und über 1.000 Auszubildenden sind wir ein wichtiger Arbeitgeber in Deutschland. Besonders strukturschwache Regionen profitieren von unserem wirtschaftlichen Engagement vor Ort.  

Der AMEOS Kunstpreis ist ein überregionales Projekt, mit dem sich AMEOS im Bereich der Kunst und Kulturförderung engagiert. Durch den Kunstwettbewerb wird kreativen Patient*innen und Bewohner*innen unserer Einrichtungen die Möglichkeit gegeben, sich mit ihren Arbeiten einer breiten Öffentlichkeit zu zeigen. Im Mittelpunkt steht dabei allein die künstlerische Arbeit und nicht seine Erkrankung oder Behinderung. Weitere Informationen zum Kunstpreis finden Sie hier. 

Wir bringen uns gerne im Rahmen unserer Möglichkeiten ein - einige Beispiele finden Sie nachfolgend.

16.03.2021  | AMEOS Klinikum Am Bürgerpark Bremerhaven

AMEOS Klinika Bremerhaven und Geestland unterstützen Familienzentrum

Mit einer Spende von 1.500 Euro unterstützen die AMEOS Klinika Bremerhaven und Geestland das Familienzentrum in der Julius-Brecht-Straße in Bremerhaven. Krankenhausdirektor Jan-Henning Stoffers übergab den Scheck symbolisch an Stadtrat Michael Frost. Ebenfalls anwesend waren Knut Henicz (Leiter der Kindertagesstätte), Maren Burkhardt (Regionalleitung) und Juliane Wiederholz (Netzwerkerin „Frühe Hilfen“), die als Dankeschön ein Bild übergaben, das die Kinder aus dem Familienzentrum gemalt hatten.

Als einer der größten Gesundheitsversorger in Deutschland ist die AMEOS Gruppe sich ihrer Verantwortung gegenüber den Menschen bewusst und nimmt diese vollumfänglich an. Um das Bestmögliche für die Menschen vor Ort zu erreichen, treten die einzelnen Standorte mit lokalen Organisationen in den engagierten Austausch.

Mit der Spende fördern die AMEOS Klinika Bremerhaven und Geestland die Arbeit des Familienzentrums Julius-Brecht-Straße, das sich im Stadtteil Leherheide befindet. Es ist eine offene Begegnungsstätte für alle Familien des Sozialraums. Für Kinder und Eltern finden hier verschiedene Angebote statt, wie Spielgruppen, Elternfrühstück, Bewegungsangebote, Elterncafés, Beratungen und Nachmittags-Treffs. Außerdem finden regelmäßig Ferienangebote und Wochenendaktivitäten statt.

Das Ziel ist es, alle Angebote kostenlos anzubieten, um somit allen Kindern und Eltern eine Teilnahme zu ermöglichen. Damit dieses beispielsweise auch für das Elternfrühstück realisiert werden kann, sind Spenden enorm hilfreich. Besonders Familien, die von Armut betroffen sind, profitieren davon.

Familien im Stadtteil Leherheide nutzen das Familienzentrum viel und gerne. Hier können sie sich einbringen, andere Familien kennenlernen, sich austauschen und verschiedene Freizeitaktivitäten erleben.

Jetzt zu Pandemiebedingungen ist es das oberste Ziel und die größte Herausforderung, die Familien weiterhin zu unterstützen, während gleichzeitig der Gesundheitsschutz allerhöchste Priorität hat. Durch die Spende kann das Familienzentrum ganz besondere Aktivitäten mit den Besucher*innen planen und umsetzen.