Projekte

Ob Spenden an lokale Partner und Sportvereine oder unterstützende Angebote für unsere Patient*innen - es gibt viele Gelegenheiten zu helfen. Wir engagieren uns auch über die Medizin hinaus und übernehmen Verantwortung, indem wir soziale Projekte unterstützen, uns aktiv in die Gesellschaft einbringen und Vereine und gemeinnützige Organisationen fördern.

Im Sinne der ökologischen Nachhaltigkeit setzt AMEOS in seinen Einrichtungen Energiesparlampen sowie moderne Heizungs- und Energiewärmesysteme ein und fördert die Nutzung des ÖPNV. Es gibt viele Beispiele, wie wir Nachhaltigkeit fördern und leben in unseren Einrichtungen. Mit rund 16.000 Mitarbeitenden und über 1.000 Auszubildenden sind wir ein wichtiger Arbeitgeber in Deutschland. Besonders strukturschwache Regionen profitieren von unserem wirtschaftlichen Engagement vor Ort.  

Der AMEOS Kunstpreis ist ein überregionales Projekt, mit dem sich AMEOS im Bereich der Kunst und Kulturförderung engagiert. Durch den Kunstwettbewerb wird kreativen Patient*innen und Bewohner*innen unserer Einrichtungen die Möglichkeit gegeben, sich mit ihren Arbeiten einer breiten Öffentlichkeit zu zeigen. Im Mittelpunkt steht dabei allein die künstlerische Arbeit und nicht seine Erkrankung oder Behinderung. Weitere Informationen zum Kunstpreis finden Sie hier. 

Wir bringen uns gerne im Rahmen unserer Möglichkeiten ein - einige Beispiele finden Sie nachfolgend.

18.10.2021  | AMEOS Klinikum Neustadt

AMEOS als „Partner der Feuerwehr“ ausgezeichnet

Wenn der Alarm ertönt, lassen sie alles stehen und liegen -  sie eilen los, denn es kann bei jedem Einsatz um Leben und Tod gehen: 16 Mitarbeitende der AMEOS Einrichtungen in Neustadt sind aktives Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr. Dafür ist der Standort jetzt vom Kreisfeuerwehrverband Ostholstein mit dem Förderschild „Partner der Feuerwehr“ ausgezeichnet worden. Kreiswehrführer Thorsten Plath übergab am 18. Oktober 2021 die Plakette an Michael Dieckmann, Vorstandsmitglied der AMEOS Gruppe.

„Uns ist die Sicherheit unserer Patientinnen und Patienten, Bewohnerinnen und Bewohnern sowie Mitarbeitenden besonders wichtig. Wir stehen in regelmäßigem Austausch mit der Feuerwehr, damit im Notfall schnell und sicher geholfen werden kann“, sagte Michael Dieckmann bei der Übergabe und ergänzt, wie sehr ihn das ehrenamtliche Engagement der Freiwilligen Feuerwehren der Region beeindruckt. Allen aktiven Feuerwehrmitgliedern wird während der Arbeitszeit freie Einsatzbereitschaft gewährt sowie eine Freistellung für Lehrgangs- und Ausbildungsveranstaltungen. Zusätzlich stellt AMEOS am Standort Neustadt der Feuerwehr jederzeit ein leerstehendes Gebäude zu Übungs- und Ausbildungszwecken zur Verfügung.

Neustadts Bürgermeister Mirko Spieckermann bezeichnete die Feuerwehr als einen elementaren Teil der Absicherung der Stadt und lobte die Haltung der AMEOS Einrichtungen als besonders vorbildlich. Kreisbrandmeister Thorsten Plath unterstrich bei der Auszeichnung, dass nun jeder sehen könne: „Dieses Unternehmen setzt sich unter anderem als Arbeitgeber uneigennützig für das Ehrenamt ein und beschäftigt in seinen Reihen ehrenamtlich tätige Feuerwehrleute“.

Michael Dieckmann bedankt sich zum Abschluss bei der Freiwilligen Feuerwehr Neustadt: „Den Kameradinnen und Kameraden gebührt unser Dank, wir sind stolz diese Auszeichnung erhalten zu haben“. Seit der Einführung des Ehrentitels „Partner der Feuerwehr“ vor rund  20 Jahren ist das Förderschild im Kreis Ostholstein 63 mal vergeben worden. In diesem Jahr war es die erste und bislang einzige Auszeichnung.