Projekte

Ob Spenden an lokale Partner und Sportvereine oder unterstützende Angebote für unsere Patient*innen - es gibt viele Gelegenheiten zu helfen. Wir engagieren uns auch über die Medizin hinaus und übernehmen Verantwortung, indem wir soziale Projekte unterstützen.

Der AMEOS Kunstpreis ist ein solches überregionales Projekt, mit dem sich AMEOS im Bereich der Kunst und Kulturförderung engagiert. Durch den Kunstwettbewerb wird kreativen Patienten und Bewohnern unserer Einrichtungen die Möglichkeit gegeben, sich mit ihren Arbeiten einer breiten Öffentlichkeit zu zeigen. Im Mittelpunkt steht dabei allein die künstlerische Arbeit des Einzelnen und nicht seine Erkrankung oder Behinderung. Weitere Informationen zum Kunstpreis finden Sie hier. 

Gerne bringen wir uns im Rahmen unserer Möglichkeiten ein - einige Beispiele finden Sie nachfolgend.

02.10.2020  | AMEOS Klinikum für Forensische Psychiatrie und Psychotherapie Neustadt

3.000 Euro für wohltätige Zwecke

Die Einnahmen des traditionellen Handwerksmarktes des AMEOS Klinikums für Forensische Psychiatrie und Psychotherapie, welcher alle zwei Jahre stattfindet, werden wie gewöhnlich für wohltätige Zwecke gespendet. Chefarzt Peter Bürkle und stellvertretender Leiter der Ergotherapie Mario Kröger übergaben eine Spende in Höhe von 3.000 Euro. Das Geld ging jeweils zu gleichen Teilen an die THW-Jugend Neustadt i. H. und an das Rettungshunde Mantrailing Team Ostholstein e. V..

Die Spendenübergabe fand auf dem AMEOS Areal in Neustadt statt. „Die Spendensumme generiert sich aus den Einnahmen der Tombola und dem Verkauf von zahlreichen Holz- und Papierarbeiten, die im Rahmen der Ergotherapie hergestellt wurden. Den dabei erzielten Betrag hat die Geschäftsführung noch großzügig aufgerundet“, erläuterte Chefarzt Peter Bürkle.

Petra und Heinrich Tenkhoff vom THW Neustadt i. H. nahmen die Spende entgegen und erläuterten, dass mit dem Geld die Jugendarbeit unterstützt wird. Auch Birgit Weber und Volker Schröder  vom Rettungshunde Mantrailing Team Ostholstein e. V.  freuten sich sehr über die Spende, da so die wichtige Arbeit aufrecht erhalten und ausgebaut werden kann, mit Hilfe der ausgebildeten Personenspürhunde vermisste Menschen zu suchen.