22.12.2016  | AMEOS Eingliederung Gut Neuhof Petershagen

Erfolgreiche Weiterbildungen in der Suchthilfe

Petershagen, den 22. Dezember 2016 - Die AMEOS Eingliederung Gut Neuhof Petershagen bildete kürzlich 21 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zum zertifizierten Suchtberater und Suchthelfer aus. In der ein Jahr andauernden Weiterbildungsmaßnahme erweiterten die Beschäftigten ihre bestehenden Kenntnisse in Theorie und Praxis der Suchthilfe und Suchtberatung.

„Ich bin sehr stolz auf diese Kompetenzerweiterung“, freut sich die Einrichtungsdirektorin der AMEOS Eingliederungseinrichtung Gut Neuhof Petershagen Monika Ziemek. Ziel der Weiterbildung war es, dass unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter noch besser auf die individuellen Bedürfnisse ihrer oftmals suchtkranken Bewohner eingehen können. Durch die Weiterbildungen zu Suchtberatern und Suchthelfern besitzen die Mitarbeitenden nun neue qualitative Möglichkeiten, die Bewohnerinnen und Bewohnern zu unterstützen“, so Monika Ziemek.

In der Weiterbildungsmaßnahme lernten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, wann von krankhafter Sucht gesprochen wird, wie sie Suchtverhalten erkennen und wie sie ihre eigene Rolle in der Suchthilfe besser wahrnehmen. Eines der Weiterbildungsziele war es, unterschiedliche Situationen mit den Bewohnerinnen und Bewohnern angemessen einzuschätzen und entsprechend zu handeln. Die Ausbildung zum zertifizierten Suchtberater umfasste neben der Psychologie der Sucht und ihrer Begleiterkrankungen auch eine Achtsamkeitsschulung, die Körpersprache der Sucht sowie die Einschätzung der eigenen Beratungskompetenz.