Suchtmedizinische Tagesklinik

Die Suchtmedizinische Tagesklinik am AMEOS Klinikum Osnabrück ermöglicht Betroffenen einen einfachen Zugang zu gezielten Therapieangeboten.

Dabei soll eine stationäre Aufnahme vermieden oder die Aufenthaltsdauer im vollstationären Bereich verkürzt werden.

Das Team der Suchtmedizinischen Tagesklinik hat sich spezialisiert auf die Behandlung von:

  • Patient*innen im frühen Stadium der Suchterkrankung, die eine Stigmatisierung als Suchtkranke fürchten, die Diagnose abwehren und eine vollstationäre Behandlung ablehnen.
  • Patient*innen mit leichten bis mittelschweren Entzugssyndromen bei Alkohol- und Medikamentenabhängigkeit oder Abhängigkeit von illegalen Drogen.
  • Chronisch Suchtkranken, bei denen eine Frühintervention im Rahmen eines Rückfalls notwendig wird.
  • Patient*innen, die sich nach einer vollstationären Behandlung soweit erholt haben, dass eine teilstationäre Weiterbetreuung möglich, eine ambulante Therapie aber noch nicht sinnvoll ist.

Unser Behandlungsangebot

Wir bieten Ihnen von montags bis freitags in der Zeit von 8:00 bis16:00 Uhr ein auf Ihre individuellen Bedürfnisse abgestimmtes Behandlungsprogramm.

In der Behandlung erzielte therapeutische Fortschritte können direkt in der gewohnten Umgebung erfahren und genutzt werden. Somit wird eine enge Verzahnung von Therapie und aktueller Lebenssituation geschaffen.

Suchtmedizinische Tagesklinik

 +49 541 313 89 494

  +49 541 313 149