ADHS im Erwachsenenalter

Die Aufmerksamkeits-Defizit-Hyperaktivitäts-Störung ist eine Erkrankung, die nicht nur im Kinder- und Jugendalter auftritt. 
Zu den Beschwerden gehören unter anderem 

  • Unkonzentriertheit und Unaufmerksamkeit, 
  • motorische Unruhe, 
  • Impulsivität, 
  • Stimmungsschwankungen, 
  • Probleme am Arbeitsplatz und in Beziehungen. 

Als Folge kann es zusätzlich zu einer Suchtproblematik als Selbstmedikationsversuch, zu depressiven Verstimmungen oder auch zu Angsterkrankungen kommen. 
 

Unser Behandlungsangebot

ADHS im Erwachsenenalter ist gut behandelbar. Auf der Grundlage einer modularen Therapie wird nach Diagnosestellung ein individueller Behandlungsplan erstellt.

Unser Behandlungskonzept umfasst

  • Umfangreiche Diagnostik
  • Informationsvermittlung bezüglich der Erkrankung
  • Optimale medikamentöse Einstellung
  • Einzel- und Gruppenpsychotherapie zur Erarbeitung und Erprobung wirksamer Bewältigungsstrategien, Förderung von Selbstmanagement- und Selbstregulationsfertigkeiten, Erhöhung der sozialen Kompetenzen sowie ggf. Behandlung weiterer Beschwerden (z.B. Suchtproblematik)
  • Vielfältige Entspannungsangebote wie Progressive Muskelentspannung und Autogenes Training
  • Ergotherapie
  • Sport- und Bewegungstherapie
  • Freizeitgestaltung, Außenaktivitäten

Zur Aufklärung über unsere stationäre Behandlung und zur Abklärung der Aufnahme bieten wir auch eine Spezialsprechstunde an.
 

Zentrale Aufnahme

Öffnungszeiten:

Montag - Donnerstag  8:15 Uhr bis 16:30 Uhr
Freitag  8:15 Uhr bis 15:30 Uhr

Außerhalb dieser Zeiten, nachts, an Wochenenden und
Feiertagen ist die Ärztin oder der Arzt vom Dienst Ansprechpartner
und erreichbar über die Information (Tel.: +49 541 313 0).

 +49 541 313 134

 zauf.psy(at)osnabrueck.ameos.de