25.06.2019  | AMEOS Klinikum Osnabrück

Symposium zum Thema Persönlichkeitsstörungen

Mit dem komplexen Thema „Persönlichkeitsstörungen“ setzen sich Referenten und niedergelassene Behandelnde anlässlich eines Symposiums im AMEOS Klinikum Osnabrück auseinander.

Denn die Behandlung von Persönlichkeitsstörungen spielt in der Psychotherapie stets eine besondere Rolle und stellt auch die Behandler regelmäßig vor neuen Herausforderungen.

Die Gastgeber Prof. Dr. Bernhard Croissant, Ärztlicher Direktor am AMEOS Klinikum Osnabrück und Dr. Claudia Schulz, leitende Psychologin freuten sich über die große Resonanz. Fast 80 Teilnehmende hörten spannende Vorträge von Priv.-Doz. Dr. Christian Stiglmayr, Dr. Benedikt Klauke, Dr. Claudia Schulz und der psychologischen Psychotherapeutin Ulrike Kröger zur spezifischen Behandlung u.a. der Borderline-Störung und von narzisstisch-histrionischen Persönlichkeitsstörungen mit dem Fokus auf spezifische Therapiesituationen und dem aktuellem State-of-the-Art.

Auch der Expertenaustausch untereinander kam nicht zu kurz.