Filter

Jahr wählen

  • „Man muss die Süchtigen mögen!“
     
    Interview mit Uwe Schwichtenberg, stellvertretender Ärztlicher Direktor und Chefarzt des Suchtmedizinischen Zentrums im AMEOS Klinikum Osnabrück. Mit freundlicher Genehmigung der Osnabrücker Straßenzeitung abseits (Ausgabe April/ Mai 17, S. 16 und 17). http://abseits-online.de/
    weiterlesen
  • Borderline berührt alle Lebensbereiche - Telefonsprechstunde
       
    Am Mittwoch, 12. April, gibt es im Rahmen einer Telefonsprechstunde von 16 bis 18 Uhr Auskunft rund um das Thema Borderline. „Borderline“ ist eine Störung der Gefühlsregulation. Betroffene reagieren sensibler, intensiver und länger auf emotionale Reize als gesunde Menschen, können dies aber ...
    weiterlesen
  • "Augenblicke des Glücks“ im Treffpunkt für Kunst und Kultur
     
    Osnabrück. Glück ist die Summe aus vielen kleinen wunderbaren Momenten – unter diesem Motto zeigen derzeit die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des inklusiven Kunstworkshops unter der Leitung des Osnabrücker Künstlers Jürgen Hüpel im Rahmen einer Ausstellung ihre Werke.
    weiterlesen
  • Krimiautoren spenden an Opferhilfe
     
    Sieben Krimiautoren, ein Krankenhaus und die Opferhilfe – wie passt das zusammen? Für die jährliche Benefizveranstaltung suchte der Osnabrücker Krimi-Autor Heinrich-Stefan Noelke von der Autorenvereinigung „Syndikat“ passende Räumlichkeiten und einen Partner und fand beides im AMEOS Klinikum Osnabrück.
    weiterlesen
  • Gemeinsam gegen das Stigma der Depression
     
    Osnabrück. Eine Fotoausstellung gegen das Stigma Depression ist bis zum 22. Februar im AMEOS Klinikum Osnabrück zu sehen. Die 50 Bilder stammen von der sogenannten „Mut-Tour“, Deutschlands erstem Aktionsprogramm auf Rädern, das einen Beitrag zur Entstigmatisierung der Depression als Erkrankung leistet.
    weiterlesen