Hebammenhilfe
Was macht eine Hebamme?

Was macht eine Hebamme?

Betreuung während der Schwangerschaft

Folgende Leistungen bieten Hebammen während der Schwangerschaft an:

    Vorgespräch
    Beratungen (auch telefonisch)
    Schwangerenvorsorgen mit Dokumentation im Mutterpass
    Hilfe bei Schwangerschaftsbeschwerden
    Betreuung bei Risikoschwangerschaft
    Geburtsvorbereitung
    Die Hebamme steht mit fachlichem Rat und vielen praktischen Tipps und Informationen den frischgebackenen Eltern zur Seite.
    Betreuung von Mutter und Kind in der Klinik oder als Hausbesuch in den ersten zehn Tagen nach der Geburt bis zu 2 mal täglich und danach bis acht Wochen nach der Geburt sind weitere 16 Hausbesuche oder telefonische Beratungen möglich.
    Anleitung und Beratung bei der Pflege und Ernährung des Kindes:
        Insgesamt 8 telefonische oder persönliche Beratungen bei Stillproblemen bis zum Ende der Stillzeit oder Ernährungsproblemen des Säuglings.
        Bis zum Ende des 9.Lebensmonats sind 8 Ernährungsberatungen bei nicht stillenden Müttern möglich.
    Beobachtung des Wochenbettverlaufs (enthält u.a. Gebärmutter-Rückbildung, Nabelpflege, Familienplanung, Beckenbodengymnastik etc.)

Kontaktaufnahme zur Hebamme

Setzen Sie sich rechtzeitig mit einer Hebamme in Verbindung, damit diese gut planen kann.Meistens ist der Erstkontakt ein Telefonkontakt, später lernt man sich persönlich kennen.

Unser Rat ist, möglichst früh in der Schwangerschaft mit einer Hebamme Kontakt aufzunehmen.

Die Hebammenliste finden Sie hier.
 

Kostenerstattung

Die gesetzlichen Krankenkassen erstatten in der Regel die Kosten der Hebammenhilfe.

Hebammensprechstunde

Hebammensprechstunde

In der Hebammensprechstunde können sich werdende Eltern über Themen rund um die Schwangerschaft und die Geburt beraten lassen und die Geburt individuell planen. Zudem erhalten Frauen Hilfe bei Schwangerschaftsbeschwerden und Tipps zur Geburtsvorbereitung, zu Vorsorgeuntersuchungen und für die erste Zeit mit dem Baby. Die erfahrenen Hebammen des St. Clemens- Hospitals stehen Schwangeren und Müttern, die vor kurzem entbunden haben, für ein Gespräch in entspannter Atmosphäre für eine individuelle Beratung zur Verfügung.

Jeden Montag (Link zum Formular)
14-18:30 Uhr nach Terminvereinbarung

Jeden Donnerstag (Link zum Formular)
9-13 Uhr nach Terminvereinbarung

Die ersten beiden Beratungen sind kostenfrei, ab dem 3. Termin wird eine leistungsbezogene Behandlungspauschale erhoben.

Bitte melden Sie sich über das Formular (siehe Link oben) an. Eine Hebamme der Geburtshilfe wird sich zeitnah mit Ihnen in Verbindung setzen und einen persönlichen Termin mit Ihnen vereinbaren.

Stillambulanz

Stillambulanz

Stillen ist für den guten Start ihres Babys in ein gesundes Leben elementar. Auch nach der Entlassung aus dem Krankenhaus steht Ihnen unsere Still- und Laktationsberaterin für Fragen zur Verfügung. In der Stillambulanz erhalten Sie Tipps zum richtigen Anlegen, Informationen zu Milchbildung, Hilfe bei Brustproblemen u.v.m.

Unsere Stillberaterin bietet Anregungen und Tipps zum Beispiel bei zu wenig Milch, Milchstau, Gedeihstörungen des Kindes und auch beim natürlichen Abstillen. Bei wunden Brustwarzen kann die Low-Level-Lasertherapie (Link zur Unterseite Lasertherapie) helfen. Sie aktiviert den Zellstoffwechsel, beschleunigt die Wundheilung und lindert Schmerzen. Für Erstgebärende und Interessierte hat die Klinik eine umfangreiche „Stillfibel“ entwickelt.

Persönliche oder telefonische Beratung
dienstags von 10-13 Uhr (nach Terminvereinbarung)
Telefon: 0208 695-6469
Email: stillambulanz.stc@kk-ob.de

In den ersten zehn Tagen nach der Geburt ist die Beratung und Erstbehandlung mit Low-Level Laser kostenfrei. Sollte eine weitere Laser-Behandlung notwenidg sein, benutzen Sie bitte folgendes Formular (Link) .(Anmeldeformular Hilfe bei Beschwerden)

Beleghebammen

Beleghebammen

Die geburtshilfliche Abteilungen vieler Krankenhäuser werden durch die Arbeit der Beleghebammen ergänzt. Eine Beleghebamme ist eine freiberufliche Hebamme, die Sie schon während der Schwangerschaft begleitet und auch unter der Geburt für Sie zuständig ist. Diese Art der Geburt hat einen Hausgeburtscharakter mit der Sicherheit, die eine große Klinik vorhält.

Beleghebammen finden Sie in der Hebammenliste.

Die Kosten für die gesamte Betreuung übernimmt die Krankenkasse. Sie müssen eine Rufbereitschaftspauschale privat bezahlen, wenn Sie eine solche Rufbereitschaft in Anspruch nehmen. Mittlerweile gibt es einige wenige gesetzliche Krankenkassen, die einen der Rufbereitschaftspauschale entsprechenden Betrag bereitstellen.

Familienhebammen

Familienhebammen

Familienhebammen sind staatlich examinierte Hebammen mit einer Zusatzqualifikation. Diese befähigt sie dazu, Eltern und Familien in einer belasteten Lebenssituation zu unterstützen.

Bei gesundheitlichen oder sozialen Problemen können sie zum Beispiel allein erziehenden Müttern oder belasteten Familien über die Regelleistungen der gesetzlichen Krankenkassen hinaus häusliche Unterstützung bis zum vollendeten ersten Lebensjahres des Kindes anbieten. In Einzelfällen auch länger. Die Familienhebamme kann auch Gespräche oder Hilfen bei Ämtern, bei Erziehungs- oder Schwangerschaftsberatungsstellen, bei Ärztinnen oder Ärzten vermitteln und die Frauen bei diesen Besuchen begleiten.

Nähere Informationen:

  • Kreißsaal KKO / St. Clemens Hospital, Telefon 0208/695-243
  • Christa Stemmermann, Telefon 0208/804349 oder 0175/8558274
  • Viola Renz, Telefon 01578/6771934
  • Adriana Riczitzki, Telefon 0178/5294374
Hebammenliste

Hebammenliste

Jede werdende Mutter hat einen Anspruch auf Hebammenhilfe. Unsere angestellten und selbstständigen Hebammen begleiten Sie zu Hause vor und nach der Entbindung und unterstützen Sie bei der Betreuung Ihres Neugeborenen. Die Kostenübernahme erfolgt durch die Krankenkasse.

Hier finden Sie unsere Hebammenliste.

Hilfe bei Beschwerden

Hilfe bei Beschwerden

Mit der Schwangerschaft und der ersten Zeit mit dem Baby verändert sich das komplette Leben. Es ist nur natürlich, dass dabei auch Probleme oder Beschwerden wie Rückenschmerzen, Schlafstörungen oder Übelkeit aufkommen können. Wir unterstützen Sie während der gesamten Zeit mit schonenden Therapien und lindernden Behandlungen. Unser Angebot der Elternschule im Überblick.