Anästhesie, Intensivmedizin und Schmerztherapie

In unserer Klinik für Anästhesie, Intensivmedizin und Schmerztherapie betreuen wir die Patienten rund um die Operation – und das in allen operativen Fachbereichen. Darüber hinaus unterstützen wir bei Bedarf natürlich auch die Pädiatrie und die Innere Medizin mit Onkologie mit unseren Anästhesieleistungen.

Unsere Zentral-Operations-Ebene mit 5 Operationssälen, zentraler Einleitung und einem großzügigen Aufwachraum sowie einem zusätzlichen Sectio-Saal in der Kreißsaal-Ebene ist mit modernster Technik ausgestattet.

Auf unserer interdisziplinären Intensivstation werden Intensivpatienten der operativen Fachabteilungen nach aufwendigen Operationen versorgt, aber auch schwerstkranke Patienten der nicht-operativen Fachabteilungen werden hier gemeinsam mit den Kollegen der Kardiologie und Inneren Medizin betreut.

Leistungsspektrum

Leistungsspektrum

Hier finden Sie einen Überblick über unser umfangreiches Leistungsspektrum.

Anästhesie:

  • Allgemeinanästhesie (Intubationsnarkosen, Larynxmaskennarkosen, Maskennarkosen)
  • Totale Intravenöse Anästhesie
  • Rückenmarksnahe Regionalanästhesie (Peridural- und Spinalanästhesien)
  • Kombinationsnarkose (Allgemeinanästhesie + Rückenmarksnahe Regionalanästhesie)
  • Plexusanästhesie (Ultraschall-gestützt, mit oder ohne Katheter)
  • Periphere Nervenblockaden
  • Intravenöse Regionalanästhesie

Intensivmedizin:

  • 20 moderne Beatmungsgeräte
  • Nichtinvasive Beatmung
  • Erweitertes hämodynamisches Monitoring
  • Diagnostische und therapeutische Bronchoskopien
  • Perkutane Dilatationstracheostomie
  • Blutgas- und Elektrolytanalysen auf der Intensivstation
  • Nierenersatzverfahren
  • Sonographie
  • Therapeutische Temperaturregulation (Hypothermie)
  • Inhalative Sedierung
  • Blutgas- und Elektrolytanalysen auf der Intensivstation

Schmerztherapie:

Stationäre Patienten aller Fachabteilungen des Klinikums, die an akuten oder chronischen Schmerzen leiden, können konsiliarisch durch die Klinik für Anästhesie, Intensivmedizin und Schmerztherapie mitbehandelt werden. Neben der konsequenten Behandlung postoperativer Schmerzen stehen patienten-kontrollierte Analgesieverfahren, rückenmarksnahe und periphere Schmerzkatheter sowie Schmerzschemata für Tumorpatienten im Vordergrund. Alle stationären Schmerzpatienten werden täglich von einem ärztlichen Mitarbeiter der Klinik sowie von speziell geschultem Schmerz-Pflegepersonal visitiert.

Stationäre Behandlung chronischer Schmerzpatienten und Schmerzambulanz im AMEOS Klinikum St. Marien Oberhausen

Klinikleitung

Klinikleitung

Dr. med. Elke Fortkamp-Schneider
Dr. med. Elke Fortkamp-Schneider

Chefärztin der Klinik für Anästhesie, Intensivmedizin und Schmerztherapie

Leiterin der Schmerzambulanz
Fachärztin für Anästhesiologie
Spezielle Anästhesiologische Intensivmedizin
Spezielle Schmerztherapie
Notfallmedizin

 +49 208 695-350

  +49 208 695-5109

 anaesthesie.stc(at)ob.ameos.de

Dr. med. Bernd Lewandowski
Dr. med. Bernd Lewandowski

Leitender Oberarzt der Klinik für Anästhesie, Intensivmedizin und Schmerztherapie

Facharzt für Anästhesiologie, Spezielle Anästhesiologische Intensivmedizin, Notfallmedizin

 +49 208 695-350

  +49 208 695-5109

 bernd.lewandowski(at)ob.ameos.de

Dr. med. Vladimir Volovitch
Dr. med. Vladimir Volovitch

Leitender Oberarzt der Klinik für Anästhesie, Intensivmedizin und Schmerztherapie

Facharzt für Anästhesiologie, MHBA
Spezielle Schmerztherapie
Notfallmedizin 

 +49 208 695-350

  +49 208 695-5109

 anaesthesie.stc(at)ob.ameos.de

Besuchszeiten Intensivstation

Besuchszeiten Intensivstation

11.00 Uhr – 12.00 Uhr
18.00 Uhr – 19.00 Uhr
und individuell nach Vereinbarung

Telefon: 0208 695-297

Kontaktformular

Kontaktformular

Kontaktformular

Contactform