Tagesklinik mit Wohlfühlambiente

Im ehemaligen Hotel Rosenhof in der Sollingstraße 85 in Holzminden ist seit fast genau zwei Jahren das AMEOS Klinikum Holzminden ansässig. In der Einrichtung erhalten Menschen mit psychischen Erkrankungen eine professionelle psychiatrisch-psychotherapeutische Behandlung. Bislang konnten Patienten, die schon länger unter psychischen Erkrankungen leiden oder den Ausbruch einer psychischen Erkrankung befürchten, mit Überweisung ihres Hausarztes oder Psychiaters die Institutsambulanz aufsuchen. Nun ist das Angebot des Klinikums um eine Psychiatrische Tagesklinik mit 16 Plätzen erweitert worden.

Hell sind die Räume der neuen Psychiatrischen Tagesklinik. Modern und gleichzeitig sachlich eingerichtet, versprühen sie mehr den Eindruck einer gemeinsamen Begegnungsstätte als die einer Psychiatrischen Tagesklinik. Mit Patientenküche und -aufenthaltsraum, Behandlungs- und Untersuchungsräumen, Gruppen- und Therapieräumen sowie Werkraum und Kunsttherapieraum, bietet die Psychiatrische Tagesklinik für Patientinnen und Patienten optimale Therapiebedingungen. 

Im Kreis aufgestellte Ruheliegen laden zu einer Mittagspause oder einer kurzen Entspannungsübung ein. Eine Oase der Ruhe und Besinnung ist inmitten Holzmindens entstanden. „Der helle, freundliche und transparente Bau mit vielen Fenstern schafft eine offene Atmosphäre, die Heilungserfolge begünstigt und hoffentlich auch beschleunigt“, so die leitende Ärztin der Tagesklinik Nino Wais.

Oftmals reicht ein Besuch der Psychiatrischen Institutsambulanz für Patienten nicht aus, um eine Linderung der Krankheitssymptome zu erfahren und wieder in eine selbstorganisierte Tagesstruktur zu finden. In der neuen Tagesklinik im AMEOS Klinikum Holzminden wird den Erkrankten dabei geholfen, ihren Alltag wieder aktiv zu gestalten. Ein großer Vorteil für Patientinnen und Patienten des Klinikums ist, dass sie ihre gewohnte Umgebung für die Therapie- und Übungsstunden nicht dauerhaft verlassen müssen. Während des durchschnittlich vier- bis sechswöchigen Aufenthaltes in der Tagesklinik verbringen die Patienten die Abende, Nächte und Wochenenden zuhause.

Von 8 bis circa 16 Uhr werden die Patientinnen und Patienten in der Tagesklinik behandelt. Feste Aufgabe am Morgen ist für die Patienten die gemeinsame Vorbereitung des Frühstückbuffets, als Form des sozialen Kompetenztrainings. Jeden Montag bekommt jeder Patient einen eigenen Wochenplan mit Therapiebausteinen, der auf das individuelle Krankheitsbild und die persönlichen Bedürfnisse abgestimmt ist. Der Wochenplan sieht eine abwechslungsreiche Kombination aus Einzel- und Gruppentherapiestunden und ärztlichen Visiten vor. Das Mittagessen wird gemeinsam im Haus eingenommen.

Betreut und behandelt werden die weiblichen und männlichen Patienten von einem multiprofessionellen Team aus Ärzten, Psychologen, Fachtherapeuten, Sozialpädagogen, Pflegekräften und medizinischen Fachangestellten. Nach Ablauf des tagesklinischen Aufenthaltes unterstützt das Team des AMEOS eigenen Sozialdienstes die Patienten bei der Wiedereingliederung in den Job oder der Suche nach einem Arbeitsplatz.

Bis zu 16 erkrankte Personen können zeitgleich das Angebot der Tagesklinik in Anspruch nehmen. Obwohl schon viele Plätze vergeben sind, stehen noch einige wenige Plätze zur Verfügung. Eine Anmeldung für die neue Psychiatrische Tagesklinik ist unter Telefon 05531-949770 möglich.