Stationäre Behandlung

Im stationären Bereich werden u.a. akute und chronische schizophrene und affektive Psychosen, Persönlichkeits- und Entwicklungsstörungen, psychosomatische Erkrankungen, suizidale und andere schwere Adoleszentenkrisen therapiert. Aber auch Verhaltensstörungen, hyperkinetisches Syndrom, Posttraumatische und andere Belastungsstörungen und neuropsychiatrische Krankheitsbilder werden behandelt.

Das therapeutische Konzept wird ergänzt durch spezielle Angebote wie Mototherapie, Körpertherapie und Entspannungsverfahren, Musiktherapie und Reittherapie, Ergotherapie und Arbeitstherapie. Für jugendliche Patienten können berufsvorbereitende Maßnahmen getroffen werden.