KJP Sozialdienst

Der klinische Sozialdienst ist Bestandteil des multiprofessionellen Teams. Er ermittelt Hilfe – bzw. Handlungsbedarfe. Im Zentrum steht das Wohl des Kindes. Während der Behandlung wird, unter Einbezug der Personensorgeberechtigten und der Kinder und Jugendlichen, eine Perspektive für die Zeit nach Entlassung für den jungen Menschen erarbeitet.

Dabei wird über alle Entwicklungen/Planungen vollumfänglich informiert. Unser Angebot umfasst unter anderem:

  • Einzelfallbezogene sozialpädagogische Interventionen, z.B. Perspektivklärung
  • Soziotherapeutische Gruppenangebote
  • Sozialrechtliche Beratung und Unterstützung
  • Pädagogische Elternkurse
  • Koordinierung der erforderlichen Maßnahmen bei Entlassung der Patienten (Entlassplanung)
  • Hausbesuche
  • Vernetzung zwischen den Krankenhäusern und anderen Institutionen und Ämtern, die für die Patient*innen und deren Angehörige erforderlich sind (z. B. Jugendämter, Sozialämter, Rehabilitationseinrichtungen)
  • Unterstützung bei der Abklärung sozialrechtlicher Fragen und Hilfen bei der Beantragung von Leistungen bei den zuständigen Kostenträgern
  • Krisenintervention bei Kindeswohlgefährdungen
  • Begleitung und Hilfestellung bei gerichtlichen Angelegenheiten (Kontaktaufnahme z. B. zur Polizei, Jugendgerichtshilfe, Bewährungshilfe, Arrest- und Vollzugsanstalten, Begleitung zu Gerichtsverhandlungen)

Sollten sich Probleme während eines Klinikaufenthaltes nicht lösen lassen, erschließen die Mitarbeitenden des Sozialdienstes weiterführende Hilfsangebote und vermitteln die notwendigen Kontakte.

Teamleitung
Nadine Friedrich
Nadine Friedrich

Leitung Sozialdienst

 nfri.kjp(at)hildesheim.ameos.de