Institutsambulanz

Die Institutsambulanz bietet Hilfe für Kinder und Jugendliche, die unter seelischen Problemen, Verhaltensstörungen oder psychischen Erkrankungen leiden. Wir bieten professionelle ambulante Hilfe im multiprofessionellen Team bei beispielsweise starken Ängsten, Depression, Schulvermeidung, Konzentrationsstörungen, großer Trauer oder Wut. In Notfällen stehen wir für Krisenklärungen und Beratung zur Verfügung. Falls eine ambulante Behandlung nicht ausreichen sollte, können wir auch eine tagesklinische oder vollstationäre Behandlung vorbereiten. Wir behandeln Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre, in Ausnahmefällen bis 21 Jahre.

Zu den Angeboten der Institutsambulanz zählen:

  • Diagnostik
  • Beratung
  • Verhaltenstherapie
  • Traumatherapie (EMDR)
  • systemische Therapie
  • Gesprächspsychotherapie
  • tiefenpsychologisch ausgerichtete Kunsttherapie
  • medikamentöse Behandlung

Gruppenangebote:

  • Diagnostikgruppe Elterngruppe (ADHS)
  • integrative Gruppentherapie
  • Psychomotorikgruppen

Auf Wunsch arbeiten wir in enger Kooperationen mit Ämtern, niedergelassenen Ärzten und Psychologen sowie den verschiedenen komplementären Einrichtungen der Kinder-, Jugend- und Familienhilfe.