20.02.2020  | AMEOS Klinikum Hildesheim

Neue Chefärztin des Zentrums für Gerontopsychiatrie und Psychotherapie

Hildesheim, 20. Februar 2020 - Dr. Daniela-Anaida Jitaru ist neue Chefärztin des Zentrums für Gerontopsychiatrie und Psychotherapie im AMEOS Klinikum Hildesheim.

 

Die 39-jährige Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie arbeitete zuvor als stellvertretende Chefärztin an der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Schlüchtern (Hessen). Ihr Medizinstudium schloss sie 2007 an der  Medizinischen und Pharmazeutischen Universität Victor Babeş in Temeswar (Rumänien) ab und war danach an der Universitätsklinik in Temeswar tätig.

 

Die Medizinerin verfügt durch ihre Tätigkeit in der Gerontopsychiatrie über vielfältige Berufserfahrungen, die zur Behandlung älterer Menschen im psychiatrischen Bereich maßgebliche Grundlagen bilden. Besonders wichtig ist ihr, ihre Patienten ganzheitlich zu betrachten, um die komplexen seelischen und körperlichen Wechselwirkungen besser einschätzen zu können.

„Ich freue mich auf meine neue und herausfordernde Aufgabe im AMEOS Klinikum Hildesheim. Aufgrund der demografischen Entwicklung wird die Nachfrage nach gerontopsychiatrischen Behandlungsmöglichkeiten ständig steigen“, erläutert Dr. Jitaru.

„Gemeinsam mit Frau Dr. Jitaru werden wir das Leistungsangebot des Zentrums für Gerontopsychiatrie und Psychotherapie erweitern und an die Bedürfnisse gerade der älteren Patientinnen und Patienten und die jeweils gültigen Leitlinien der modernen Psychiatrie anpassen“, sagt die Ärztliche Direktorin des AMEOS Klinikums Hildesheim, Dr. Jutta Kammerer-Ciernioch. 

Dr. Daniela-Anaida Jitaru lebt mit ihrem Mann und den zwei Söhnen in Hildesheim. Ihre Leidenschaft gilt der Aquarell-Malerei und sie genießt in der Freizeit die Fahrradausflüge mit ihrer Familie. Entspannung findet die Chefärztin beim Pilates.