Stationäre Psychiatrie und Psychotherapie

Die Stationen 11 und 12 mit je 19 Behandlungsbetten haben definierte Behandlungskonzepte und an individuelle Bedürfnisse angepasste Therapiemöglichkeiten. Auf beiden Stationen werden psychische Erkrankungen aus dem gesamten allgemeinpsychiatrischen Spektrum behandelt wie zum Beispiel Depressionen, Angststörungen, Traumafolgestörungen und andere seelische Krisen. Patienten mit psychotischen Störungen, unter anderem schizophrenen Psychosen und Persönlichkeitsstörungen, werden ebenfalls behandelt.

Wir möchten, dass unsere Patienten sich mit ihren Erkrankungen auskennen. Dazu vermitteln wir ihnen einen besseren Umgang damit. Dabei verfolgen wir stets einen ganzheitlichen Ansatz, der die individuelle Lebensgeschichte, die gegenwärtige Lebenssituation, aber auch biologische Faktoren mit berücksichtigt. Es werden mit jedem Patienten individuelle Bewältigungsstrategien entwickelt, um die Probleme des Alltags zu meistern sowie neue Perspektiven und Lösungsmöglichkeiten zu entwickeln. Hierbei werden - falls gewünscht - Angehörige sehr eng mit einbezogen. Nach sorgfältiger medizinischer und psychologischer Diagnostik werden die individuellen Behandlungs­ziele und ein Behandlungs­plan verein­bart. Im therapeutischen Kontakt legen wir viel Wert auf gegenseitiger Respekt und Vertrauen.

Ausgenommen ist die Aufnahme von psychisch kranken Rechtsbrechern (forensische Psychiatrie), von Patienten mit gerichtlichen Unterbringungsbeschlüssen und von Patienten mit isolierten Suchterkrankungen.

Ansprechpartner

Ansprechpartner

Das Behandlungsteam

Das Team der Stationen setzt sich multiprofessionell aus Fachärzten für Psychiatrie und Psychotherapie, Diplom-Psychologen, Sozialpädagogen, Pflegekräften, Ergotherapeuten, medizinischem Fachpersonal und Physiotherapeuten zusammen.

Verantwortlicher Chefarzt

Dr. med. Alexander Pain

Anmeldung im Sekretariat:

AMEOS Klinikum Hameln

Wilhelmstr. 5

D-31785 Hameln

Tel.: +49 5151 9567 8500

Fax: +49 5151 9567 8509

Leistungsübersicht

Leistungsübersicht

Unser Behandlungsangebot

  • Lösungsorientierte Einzel- und Gruppengespräche
  • Aufklärung über Symptomentstehung und Bewältigungsstrategien
  • Erlernen von Fertigkeiten im Umgang mit sich und Anderen
  • Entspannungstechniken und -übungen
  • Ergotherapie
  • Training sozialer Kompetenzen
  • Bewegungstherapie
  • Körperorientierte Therapie mit Elementen der Joga Sozialberatung
  • Medikamentöse Behandlung nach Bedarf
  • PC-gestütztes Konzentrationstraining
  • Lichttherapie

Unser Behandlungsrahmen

In der Regel erfolgt die Zuweisung durch Ihren Hausarzt, Nervenarzt oder einen anderen niedergelassenen Arzt. Es ist auch möglich, aus dem stationären Bereich des Krankenhauses Terminabsprachen zur Weiterbehandlung in der Institutsambulanz zu treffen.