26.09.2018  | AMEOS Klinikum Hildesheim

Gesundheits- und Krankenpfleger/innen feiern ihr Examen

Blumen, Zeugnisse und ein überschwänglicher Jubel - 20 junge Absolventen und Absolventinnen haben vergangene Woche am AMEOS Institut West in Hildesheim ihre Examensprüfung zum/zur Gesundheits- und Krankenpfleger/-in erfolgreich bestanden. Nach den letzten großen Hürden - den praktischen Abschlussprüfungen auf Station sowie den mündlichen und schriftlichen Abschlussprüfungen - konnten die erfolgreichen Gesundheits- und Krankenpfleger/-innen ihre Zeugnisse in Empfang nehmen. Überreicht wurden diese in einem feierlichen Rahmen im Sozialzentrum. "Wir freuen uns, dass dieser heterogene Kurs mit so vielen verschiedenen individuellen Persönlichkeiten in den vergangenen drei Jahren zu einer harmonischen Einheit gewachsen ist," freute sich Kursleiter Reinhard Burgmann.

Schulleiterin Petra Gerlach betonte die vielen herausragenden Noten der Absolventen und das hohe Leistungsniveau des Kurses in Theorie und Praxis: "Das Gesamtergebnis erfüllt uns Lehrer der Schule außerordentlich mit Stolz."

Eine besondere Ehre kam Aldair-Yasin Mateus zuteil, der als stellvertretender Klassensprecher in einer launigen und kurzweiligen Rede die drei Ausbildungsjahre aus Schülersicht reflektieren durfte. Aus dem Ausbildungskurs 15/18 bleiben 14 Kollegen dem AMEOS Klinikum Hildesheim als neue Kollegen erhalten.

Das AMEOS Institut West wünscht ihnen und allen weiteren Absolventen/-innen einen erfolgreichen Start ins neue Berufsleben.

In Hildesheim verfügt das AMEOS Institut West derzeit über mindestens 80 Ausbildungsplätze für das Berufsbild der/des Gesundheits- und Krankenpflegers/-in. Es kooperiert im Rahmen der praktischen Ausbildung mit Krankenhäusern und Einrichtungen des Gesundheitswesens der Stadt und Region Hildesheim. Die dreijährige Ausbildung setzt sich aus 2.500 Stunden in Praxis und 2.100 Stunden im theoretischen und praktischen Unterricht zusammen.