21.01.2019  | AMEOS Klinikum Hameln

Lebensretter im Grundschulalter: AMEOS macht's möglich

Was tun bei Zeckenbissen? Wie kann ein Hitzschlag versorgt werden? Junge Leserinnen und Leser des Arbeitsheftes „Erste Hilfe“ wissen nun, was zu tun ist!

Die Ersthelfer von morgen an wichtige Themen heranführen: Diesem Ziel nehmen sich der Förderverein Notfallmedizin Bielefeld e.V., die Luftrettungsstation Christoph 13 sowie der K & L Verlag mit einer besonderen Publikation an. Auf 32 Seiten lernen Kinder in einem Mal- und Arbeitsbuch Handlungsanweisungen zu verschiedenen medizinischen Notfällen. Unterstützt wurde die Aktion mit finanziellem Engagement des AMEOS Klinikums Hameln sowie der AMEOS Eingliederung Gut Neuhof Petershagen. Unter anderem werden in dem Arbeitsbuch Verbrennungen, Hitzschlag, Zeckenbisse, Vergiftungen oder Schocks thematisiert. Den Kindern wird so auf spielerische Art und Weise vermittelt, wie sie sich im Ernstfall verhalten müssen und Betroffenen in ihrer Umgebung erste Hilfe leisten können oder wie sie Rettungskräfte verständigen. Schon im jungen Alter von 6 Jahren können sie dank des neuen Arbeitsbuches wichtige erste Schritte einleiten, um Leben zu retten.