Filter

Jahr wählen

  • 20 plus 5 Jahre psychiatrische Fachversorgung in Hameln
         
    Jubiläum und Mittsommersymposium zum Thema Depression erhalten große fachliche Resonanz Nach einführenden Worten der stellvertretenden Landrätin Ruth Leunig, gab Einrichtungsleiter Dr. Alexander Pain seinen Gästen eine kurze Einführung in die Thematik. Durch Zahlen und Fakten zum Krankheitsbild Depression wurde deutlich, wie wichtig eine wohnortnahe Betreuung durch eine psychiatrische Tagesklinik vor Ort ist.
    weiterlesen
  • Telefonhotline zur Aktionswoche Alkohol
     
    Hildesheim, 11. Mai 2017. Der Weg in die Abhängigkeit ist oft schleichend. Das Bekenntnis zur Alkoholkrankheit für Betroffene und Angehörige nicht leicht. Dennoch gibt es Wege aus der Sucht.
    weiterlesen
  • Bei Depression: Let’s talk!
    Hameln, 7. April 2017. Am heutigen Freitag ist Weltgesundheitstag. Dieser Tag steht unter dem Motto: „Depression, let’s talk“, um über das Krankheitsbild der Depression und deren Behandlungsmethoden aufzuklären. Immerhin gehört die Depression zu den ältesten Krankheiten der Menschheit. In einer Studie des Robert Koch-Instituts gibt etwa jeder zwölfte Erwachsene in Deutschland an, unter einer depressiven Symptomatik zu leiden. Bundesweit sind innerhalb eines Jahres rund 5,3 Millionen Menschen davon betroffen. Doch was tun, wenn die grauen Wolken sich am eigenen Horizont zu einem Gewitter zusammenballen?
    weiterlesen
  • Mehr psychiatrische Behandlungsplätze für Hameln-Pyrmont
    Im Jahr 2017 verbessert sich die psychiatrische Versorgung im Landkreis Hameln-Pyrmont durch die Erhöhung der Planbettenanzahl im AMEOS Klinikum Hameln weiter. Das psychiatrische Klinikum bietet nunmehr 38 vollstationäre und 15 teilstationäre Behandlungsplätze für Erwachsene an.
    weiterlesen
  • Ergotherapie in Hameln empfängt Berufsfachschule-Klasse
    Die beiden Ergotherapeuten Steffen Meggit und Rolf Below begrüßten am 21.09.2016 eine Berufsfachschule-Klasse für Ergotherapie im Ameos Klinikums Hameln. Die beiden AMEOS Mitarbeitenden zeigten den Schülerinnen und Schülern die ergotherapeutische Abteilung. Darüber hinaus konnte die Schulklasse den stationären und den tagesklinischen Bereich besichtigen. Am Ende des Tages gab es noch eine Aufgabe aus der Ergotherapie-Praxis.
    weiterlesen