09.09.2015  | AMEOS Klinikum Goslar

AMEOS Gruppe eröffnet neues Klinikum in Goslar

Angesiedelt im Werderhof, direkt am Breiten Tor im Herzen der Stadt Goslar, wurden seit Mitte 2014 umfangreiche Umbauten durchgeführt, um innerhalb des denkmalgeschützten Gebäudes einen modernen und fachgerechten Klinikumsbetrieb zu gewährleisten.

Das Resultat kann sich wirklich sehen lassen: Aus dem ehrwürdigen Werderhof mit seinem einmaligen Ambiente, dem mächtigen Turm und den geschwungenen Treppen ist von innen ein modernes Klinikum für Kinder- und Jugendpsychiatrie geworden. Der Charme des alten Gebäudes blieb dabei vollständig erhalten.

„Mit der Eröffnung des AMEOS Klinikums Goslar können wir endlich eine langjährige Versorgungslücke im Landkreis Goslar schließen“, so Michael Dieckmann, Operativer  Vorstand der AMEOS Gruppe. AMEOS Regionalgeschäftsführer Hans-Werner Kuska zeigte sich begeistert über die neuen Räumlichkeiten und dankte dem Vorstandsvorsitzenden der AMEOS Gruppe Dr. Axel Paeger für sein „persönliches Engagement und die Zielstrebigkeit in der Umsetzung“. Gleichzeitig lobte er Krankenhausdirektorin Birgit Hörske und ihr Team für ihren steten Einsatz zur Projektrealisierung.

„Im AMEOS Klinikum Goslar erhalten Kinder und Jugendliche professionelle psychiatrische und psychotherapeutische Unterstützung, die unter starken Ängsten, Konzentrationsstörungen, Ess-, Lern- und Leistungsstörungen, Aufmerksamkeitsstörungen (ADHS), großer Trauer oder Wut leiden. Diese Anzeichen müssen frühzeitig erkannt und therapiert werden, um langfristigen Schädigungen der psychosozialen Entwicklung vorzubeugen“, so Chefarzt Dr. Dieter Felbel.

„Unsere Kernkompetenz liegt dabei in einer intensiven psychotherapeutischen, medizinischen und pädagogischen Betreuung in enger Zusammenarbeit mit dem sozialen Umfeld unserer jungen Patienten. Dabei ist uns die familien- und wohnortnahe Behandlung ganz besonders wichtig“, erläutert der leitende Oberarzt Dr. Raphael Krämer.

Für die Behandlung der Kinder und Jugendlichen sorgt ein multiprofessionelles Team von Fachleuten, das aus Ärzten, Psychologen, Fachtherapeuten, Sozialpädagogen, Pflegekräften und medizinischen Fachangestellten besteht. Alle Mitarbeiter unterliegen der Schweigepflicht, so dass alle Anfragen und Gespräche streng vertraulich behandelt werden.

Kontakt

AMEOS West
Gerald Baehnisch
Regionalleiter Kommunikation
Goslarsche Landstr. 60
31135 Hildesheim
Tel.: 05121 103-2039
E-Mail: gbae.verw@west.ameos.de