01.02.2019  | AMEOS Klinikum Mitte Bremerhaven

Neue Chefärztin am AMEOS Klinikum Mitte Bremerhaven

Prof. Dr. med. Doris-Maria Kraemer ist die neue Chefärztin der Klinik für Hämatologie, Onkologie und Palliativmedizin am AMEOS Klinikum Mitte Bremerhaven. Ab dem 01.02.2019 übernimmt sie damit die Leitung von Interims-Chefärztin Corinna Gott, die dem Klinikum weiterhin als leitende Oberärztin erhalten bleibt.

Als gebürtige Hamburgerin, ist der Norden Deutschlands für Prof. Kraemer keine Unbekannte. Für das Studium der Humanmedizin zog es die Internistin jedoch zunächst an die Universität Marburg.

Daran anschließend folgten Tätigkeiten als Assistenz- und Oberärztin sowie als langjährige Bereichsleitung der Hämatologie am Universitätsklinikum Würzburg. Durch berufliche Exkurse in den USA sammelte Prof. Kraemer zudem internationale Erfahrungen. So forschte sie im Anschluss an die bestandene Promotion drei Jahre lang an der Seite des späteren Nobelpreisträgers Prof. Dr. Dr. Blobel in New York. Weitere vier Monate verbrachte sie im Fred Hutchinson Cancer Center in Seattle, um sich im Bereich der allogenen Stammzelltransplantation fortzubilden. Im Anschluss zog es Prof. Kraemer nach Großbritannien, wo sie sich an der Hull York Medical School weitere zwei Jahre den Schwerpunkten Knochenmarkserkrankungen und akute Leukämien widmete. Um ihr Leistungsspektrum mit einer wirtschaftlichen Komponente zu ergänzen, schloss sie zudem den Master of Health Administration an der Universität Bielefeld ab.

2011 erfolgte die Rückkehr nach Norddeutschland, wo sie bis zuletzt als Oberärztin und Bereichsleitung der Hämatologie am Universitätsklinikum Oldenburg tätig war. Nun folgt der Schritt in die Chefarztposition am AMEOS Klinikum Mitte Bremerhaven. „Ich freue mich darauf, mit meinen Kollegen und Kooperationspartnern die bestmögliche Behandlung für unsere Patienten in der Region zu gewährleisten“, so die Medizinerin. Neben ihrer umfassenden allgemein-onkologischen Fachexpertise liegt ihr besonderer Schwerpunkt auf der Behandlung von hämatologischen Erkrankungen, insbesondere Leukämien, Lymphome, Gerinnungsstörungen und gutartigen Bluterkrankungen.

Auch die palliativmedizinische Versorgung in Bremerhaven ist für die ausgebildete Palliativmedizinern dabei von besonderer Wichtigkeit: „Mit der leitenden Oberärztin Frau Gott habe ich eine sehr kompetente Kollegin an meiner Seite, die die Station seit vielen Jahren leitet. Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit ihr und dem gesamten Team“.

Anne Matros, Krankenhausdirektorin der AMEOS Klinika Bremerhaven und Geestland, blickt der Zusammenarbeit mit Prof. Kraemer erwartungsfroh entgegen: „Mit Frau Prof. Kraemer haben wir eine fachlich hochkompetente und umfassend ausgebildete Chefärztin für unsere Klinik für Hämatologie, Onkologie und Palliativmedizin gewinnen können.“

Neben ihrer Funktion als Chefärztin, wird Prof. Kraemer ab Mitte Februar 2019 regelmäßig im Ambulanten Tumorzentrum Bremerhaven eine Privatsprechstunde anbieten. „Die Zusammenarbeit mit Dr. Regnery und Dr. Schütz ist von jeher äußerst kollegial und konstruktiv. Wir freuen uns, dass wir diese durch die Nebentätigkeit von Prof. Kraemer noch weiter intensivieren können. Gemeinsam können wir die onkologische Versorgung in der Region noch weiter verbessern“, so Matros.