23.08.2019  | AMEOS Klinikum Seepark Geestland

Herrliche Stimmung beim Sommerfest der Psychiatrie

Am 14. August fand bei strahlendem Sonnenschein das jährliche Sommerfest der Psychiatrie auf dem grünen Außengelände des AMEOS Klinikums Seepark Geestland statt. Nicht nur das schöne Sommerwetter sorgte bei den zahlreichen Gästen für eine grandiose Stimmung, sondern auch die leckeren selbstgemachten Waffeln und die fruchtigen Saftcocktails, die zu günstigen Preisen angeboten wurden. Wem der Sinn mehr nach etwas Deftigem stand, kam beim Grillbuffett ganz auf seine Kosten.

Prof. Dr. med. Uwe Gonther, Ärztlicher Zentrumsdirektor des Zentrums für Psychosoziale Medizin, hielt die Eröffnungsrede und läutete den Beginn des bunten Festes ein. Mit harmonischem Gesang und begleitender Gitarre bezauberte das Musiker-Duo B & R Herzterz ihr Publikum und ließ so manchen Fest-Gast gebannt stehenbleiben und lauschen.

Mitten unter den Gästen war die Theatergruppe „Die Feudalen“ unterwegs. Die bunt verkleideten Frauen waren im Rahmen ihrer Aufführung ganz engagiert auf der Suche nach dem Meer, was mit Begeisterung und viel Gelächter aufgenommen wurde. Im Laufe des Nachmittags zeigte die Agility-Hundesport-Gruppe auf der Grünfläche hinter dem Klinikum ihr Können.

Sportlich wurde es auch am Stand der Physiotherapie. Um einen der verschiedenen Preise zu ergattern, mussten die Gäste ihr Talent beim Korbwurf unter Beweis stellen. Für den Hauptgewinn, ein Trikot der Fischtown Pinguins, musste zehn-Mal hintereinander getroffen werden. Ganz entspannt ging es dagegen an einem Stand für Aromatherapie und Akupunktur, sowie beim Stöbern durch den Bücherflohmarkt und den „Dit und Dat“-Laden zu.

Kleine und große Gäste ließen sich beim Kinderschminken bunt verzieren und konnten an einem Stand selber mit Materialien wie Perlen kreativ tätig werden. Nach einem Vortrag zum Thema Borderline durch Oberarzt Leif Hoeft fand das Fest mit westafrikanischen Trommelklängen der Gruppe „Yankadi ba“ seinen krönenden Abschluss.