25.01.2016  | AMEOS Klinikum Am Bürgerpark Bremerhaven

Neuer Krankenhausdirektor führt AMEOS Klinika in die Zukunft

Medizinische Weiterentwicklung, optimierte Patientenversorgung und prozessoptimierte Leistungserbringung – dies waren und sind die Hauptziele, mit denen die drei Klinika in Bremerhaven und Geestland nach dem Wechsel des Krankenhausträgers vor gut einem Jahr an den Start gegangen sind. Dank des unermüdlichen Einsatzes aller Mitarbeitenden konnten diese Ziele unter der bisherigen Leitung von Krankenhausdirektor Dr. Lars Timm und seinem für das Klinikum Geestland zuständigen Stellvertreter Sebastian Klein erfolgreich umgesetzt werden. Fortgesetzt wird dieser Weg seit Beginn des neuen Jahres durch Jörgen Wißler, der die erfolgreiche medizinische Weiterentwicklung sowie die wirtschaftliche Konsolidierung der Klinika `Am Bürgerpark`, `St. Joseph` und `Seepark Geestland` als neuer Krankenhausdirektor weiter vorantreiben wird.

Jörgen Wißler war zuletzt selbständiger Berater im Gesundheitswesen und hat im Rahmen seiner Tätigkeit unter anderem eine neurologische Frührehabilitationsstation an einer Hamburger Klinik etabliert. Der gebürtige Dachauer begann seinen beruflichen Werdegang als Krankenpfleger am Bürgerhospital in Frankfurt a.M. und in Dachau. Nach Weiterbildungen im Bereich Pflegemanagement und einem Studium in Krankenhaus- und Gesundheitsmanagement war er zwischen 2007 und 2015 kaufmännischer Zentrumsleiter und Klinikleiter in der Schön Klinik Hamburg Eilbek.

„Ich freue mich auf meine neue verantwortungsvolle Aufgabe in Bremerhaven und Geestland und danke meinem Vorgänger Dr. Lars Timm für das mir entgegengebrachte Vertrauen, den erfolgreichen Kurs der drei Klinika fortsetzen zu dürfen. Mit den neuen medizinischen Leistungsangeboten wie dem Zentrum für Kreislauf- und Gefäßmedizin (ZKG) am AMEOS Klinikum St. Joseph sowie dem Wirbelsäulenzentrum im AMEOS Klinikum Seepark Geestland haben er und sein Team für die Region medizinische Leuchttürme geschaffen, die weit über die Stadtgrenzen hinaus strahlen. Auch die noch besser vernetzte ambulante und stationäre Onkologie im Klinikum St. Joseph zeigt auf, mit welchem Elan an einer optimierten Patientenversorgung in den vergangenen Monaten gearbeitet worden ist. Gemeinsam mit unseren engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern möchte ich diesen Weg weiter voranschreiten. Für die Bürgerinnen und Bürger der Seestadt Bremerhaven bieten die AMEOS Klinika in Bremerhaven und Geestland eine moderne medizinische Versorgung auf höchstem Niveau, der sie absolut vertrauen können“, so der neue Krankenhausdirektor Jörgen Wißler.

Dr. Lars Timm, der nunmehr die Aufgabe der Regionalgeschäftsführung der Region AMEOS West übernommen hat, blickt für die Klinika Bremerhaven und Geestland vorsichtig optimistisch in die Zukunft: „Wir sind sehr stolz auf das bisher geleistete: Für unsere Patientinnen und Patienten haben wir neue medizinische Angebote geschaffen und die Versorgungsqualität für Bremerhaven und das Umland erheblich gesteigert. Diesen Weg gilt es fortzusetzen. Mit Jörgen Wißler haben wir einen ausgewiesenen Experten für die Leitung der Klinika gewonnen. Besonders seine konkreten Vorstellungen, wie das Wohl unserer Patientinnen und Patienten sowie der Ausbau des medizinischen Leistungsangebots nachhaltig vorangetrieben werden kann, haben uns beeindruckt.“

Auch der zuständige Vorstand Michael Dieckmann freut sich, mit Jörgen Wißler schnell einen geeigneten Nachfolger für Dr. Lars Timm gefunden zu haben, der nun wiederum als Regionalgeschäftsführer weitere wichtige Führungsaufgaben in der AMEOS Gruppe übernimmt. „Die Weiterentwicklung bestehender und der Aufbau zusätzlicher medizinischer Leistungen wird von uns an allen Standorten mit Hochdruck betrieben. Diese Aufgaben übernehmen engagierte und erfahrende Führungskräfte, die die notwendigen Veränderungen gemeinsam mit den vielen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern umsetzen“, so Michael Dieckmann.