12.10.2019  | AMEOS Klinikum Dr. Heines Bremen

Suizidprävention in Bremen: Prof. Dr. Gonther im Gespräch mit buten un binnen

Bundesweit begehen über 9.000 Menschen pro Jahr Selbstmord. Serena Bilanceri und Madita Thomas  von buten und binnen sind der Frage nachgegangen, wie verbreitet das Problem in Bremen ist und was die Stadt dagegen unternimmt. Als Interviewpartner konnten sie Prof. Dr. Uwe Gonther, Chefarzt und Ärztlicher Direktor am AMEOS Klinikum Dr. Heines Bremen, gewinnen. Als Experte berichtet er von etwa 100 Fällen pro Jahr im Bundesland Bremen, geht aber von einer höheren Dunkelziffer aus. Das "Bündnis gegen Depression" und eine hohe Dichte an Psychotherapeuten und anderen Hilfsangeboten gäben bereits Unterstützung, doch gibt es laut Prof. Gonther für Bremen kein gezieltes Suizid-Präventionsprogramm. Daher wünscht er sich einen Runden Tisch zur Suizidprävention, an dem Psychiater, Psychotherapeuten, Seelsorger und Medien zusammenkommen und sich beraten können.

Das vollständige Interview können Sie hier nachlesen: https://www.butenunbinnen.de/nachrichten/gesellschaft/seelische-gesundheit-suizidpraevention-100.html

 

Zurück zur Übersicht