Urologie im AMEOS Klinikum Alfeld

Liebe Patientinnen und Patienten, Angehörige und Interessierte,

Sie stehen in unserer Klinik für Urologie im AMEOS Klinikum Alfeld im Mittelpunkt. Ob Sie zur Vorsorge, wegen unklarer Beschwerden oder einer bekannten Erkrankung kommen, Sie sollen sich gut aufgeklärt, beraten und behandelt fühlen.

Basis für alle weiteren Maßnahmen ist das Gespräch mit Ihnen, in dem wir herausfinden wollen, welche Ursachen für Ihre Beschwerden in Frage kommen. Hierzu steht eine Vielzahl von technischen Möglichkeiten zur Verfügung, um Ihr Problem genauer erkennen zu können.

Behandlung von Harninkontinenz

Eine Spezialisierung wurde bei der Behandlung der Harninkontinenz etabliert. So ist es heute möglich, falls die konservativen Therapiemöglichkeiten nicht mehr ausreichen, alle Inkontinenzformen operativ zu behandeln.

Darüber hinaus werden natürlich auch alle anderen urologischen Erkrankungen behandelt, zum Beispiel:

  • Harnsteinerkrankungen
  • Krebserkrankungen des Harn- und Genitaltraktes
  • Infektionserkrankungen
  • und viele andere urologische Erkrankungen
Leistungsübersicht:

Diagnostik und Behandlung urologischer Erkrankungen

Die diagnostischen Möglichkeiten und das Behandlungsspektrum der urologische Abteilung umfassen ein weites Feld. Von Erkrankungen der Nieren und der Harnleiter, über die Blase bis hin zur Harnröhre. Unabhängig vom Geschlecht werden Erwachsene genauso wie Kinder bei uns urologisch behandelt. Bei Männern behandeln wir außerdem Erkrankungen ...

  • der Hoden
  • der Prostata (Vorsteherdrüse)
  • und der äußeren Genitalien

Zu den zuvor aufgeführten Behandlungen kommt bei Frauen noch die Abklärung und die Therapie der "Blasenschwäche".

Stationäre Operationen

Die Abteilung für Urologie bietet ein breites Spektrum an urologischen Operationen. Neben modernster Technik zur Behandlung der gutartigen Prostatavergrößerung werden weitere spezielle Inkontinenz- und Harnröhrenoperationen durchgeführt. Muss ein Patient operiert werden, kommt er direkt im Anschluss an die Operation zur intensiven Überwachung in den Aufwachraum. Ist er wieder richtig munter, erfolgt die weitere Betreuung durch urologisch-fachkundiges Personal auf der Station 1.

Ambulante Operationen

Ambulante Operationen werden in der Abteilung für Urologie meist in Narkose durchgeführt. Die ambulanten Narkoseverfahren sind heute sehr schonend und wenig belastend. Sie können das Krankenhaus nach der Aufwachphase, noch am Operationstag, selbständig verlassen. Wenn Sie anschließend wieder in ihrer häuslichen Umgebung sind und es taucht eine Frage oder ein Problem bezüglich der OP auf, können Sie natürlich jederzeit einen Ansprechpartner erreichen! Folgende ambulante Operationen werden u. a. durchgeführt:

  • Sterilisation bei Männern
  • Vorhautbeschneidungen
  • verschiedene Hodenoperationen
  • und andere Eingriffe

Onkologische Behandlung

  • Chemotherapie
  • Hormontherapie
  • Immuntherapie

Krebsfrüherkennungsuntersuchungen (Krebsvorsorge)

  • Nachsorge von Krebserkrankungen, insbesondere im Urogenitalbereich
  • Ursachenabklärung und Behandlung von Potenzstörungen
  • Fruchtbarkeitsabklärung und Behandlung bei Männern (z. B. bei unerfülltem Kinderwunsch)

 

Ansprechpartner der Klinik für Urologie

Ansprechpartner der Klinik für Urologie

Leitender Arzt

Dr. med. Uwe Hofmeister
Chefarzt der Klinik für Urologie
Facharzt für Urologie
Weiterbildungsermächtigung: Fachgebiet Urologie und medikamentöse Tumortherapie


Telefon: +49 5181 707 271
E-Mail: uhof.uro@alfeld.ameos.de

Besuchen Sie auch die  Webseite der Urologischen Praxis

Sprechstunde:

Mo 07:30 bis 11:30 Uhr und 15:00 bis 17:00 Uhr
Di 07:30 bis 11:30 Uhr und  15:00 bis 17:00 Uhr
Mi 07:30 bis 11:30 Uhr
Do 15:00 bis 17:00 Uhr
Fr 07:30 bis 11:30 Uhr