Allgemein-, Viszeral- und Minimalinvasive Chirurgie im AMEOS Klinikum Alfeld

Liebe Patientinnen und Patienten, liebe Angehörige,

die Klinik für Allgemein-. Viszeral- und Minimalinvasive Chirurgie im AMEOS Klinikum Alfeld umfasst ein breites Leistungsspektrum und steht Ihnen mit dem Fachwissen der Mediziner sowie modernster Behandlungsmethoden gern zur Verfügung.

Schwerpunktmäßig befassen wir uns mit der Behandlung der gutartigen und bösartigen Veränderungen der Bauchorgane in unserem Magendarmzentrum.

Wann immer möglich, wird mit schonender Schlüssellochtechnik (Minimalinvasive Chirurgie) operiert.  Das bedeutet für Sie: Kaum sichtbare Narben, weniger Wundschmerz nach der Operation, schnellere Erholung. Sie fühlen sich einfach besser!

Manche Operationen kann man nur offen, d.h. über einen etwas größeren Schnitt, durchführen. Auch in diesen Fällen werden wir versuchen, durch eine vernünftige Zugangsgröße und gute Hautnaht ein ansprechendes Heilungsergebnis zu erzielen.

Bei Tumorerkrankungen werden Sie bei uns nach den modernsten Gesichtspunkten (d.h. in der Regel mit en-bloc Resektionstechnik und ausgedehnter Lymphadenektomie) behandelt. Alle Therapieschritte werden interdisziplinär in einem speziellen Tumorboard unter Experten abgestimmt. Die Vor- und Nachbehandlung kann optimal und wohnortnah  geplant werden.

Gerne beraten wir Sie auch bezüglich eventueller Umstellung der Ernährung und berücksichtigen Ihre Wünsche nach naturheilkundlichen Therapieaspekten.  

Eine ganze Reihe kleinerer Operationen wie z.B. die Versorgung von Leistenbrüchen bieten wir auch ambulant an. Wir beraten Sie gerne.

Leistungsübersicht:

Im Folgenden werden die Leistungen der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Minimalinvasiven Chirurgie nach Organgruppen aufgeführt.

Speiseröhre

  • Behandlung des chronischen Sodbrennens (Fundoplikatio)
  • Spaltung des unteren Speiseröhrensphinkters bei Achalasie
  • Entfernung von Divertikeln und Speiseröhrentumoren

Schilddrüse und Nebenschilddrüse

  • alle gängigen Operationen an Schilddrüse und Nebenschilddrüse

Mittelfell (Mediastinum)

  • Mediastioskopie
  • Entfernung von Tumoren aus dem Mediastinum

Brusthöhle

  • Drainagen bei Erguss oder Lungenkollaps
  • Brusthöhlenspiegelung (Thorakoskopie, VATS)
  • Lungenbläschenabtragung
  • Brusthöhlenverklebung (Talkumpleurodese) bei Pleuraerguss

Lunge

Bei Tumornachweis oder -verdacht:

  • Lungenkeilentfernung
  • Entfernung eines Lungensegmentes oder Lungenlappens
  • Entfernung eines Lungenflügels

Magen

  • Teil- oder Komplettentfernung des Magens bei Magentumor
  • Verkleinerung des Magens
  • Operative Behandlung der Magenblutung oder des Magendurchbruchs nach Magengeschwür

Leber, Gallenblase, Bauchspeicheldrüse

  • Leberteilresektion
  • Leberlappenresektion
  • Entfernung der Gallenblase und Behandlung bei Gallenwegsleiden
  • Resektion an der Bauchspeicheldrüse
  • Drainageoperationen bei Bauchspeicheldrüsenentzündung

Dünndarm

  • Dünndarmentfernung bei Tumoren
  • Behandlung des Darmverschlusses
  • Operationen bei entzündlichen Darmerkrankungen (Divertikulitis, Morbus Crohn, Colitis ulcerosa)

Hernien

Nabelbruch

  • Versorgung in Lokalanästhesie durch direkte Naht
  • Bruchoperationen mit Kunststoffnetz

Leistenbruch

  • Wenn indiziert: Versorgung des Bruches durch direkte Naht (minimal repair oder Shouldice)
  • Offene Versorgung durch Einlage eines Kunststoffnetzes (Lichtensteinoperation)
  • Versorgung in Schlüssellochtechnik (TAPP oder TEP)

Bauchwandbruch

  • Bruchverschluss durch direkte Naht (selten) oder Netzeinlage in Sublay Technik
  • Alternativ: IPOM-Netz Zwerchfellhernie:
  • Laparoskopischer Hernienverschluss mit Netz

Dickdarm (Kolon)

  • Blinddarmentfernung (Appendektomie)
  • Dickdarmresektion bei Tumorerkrankung (Hemikolektomie, Sigmaresektion, subtotale Dickdarmentfernung) mit ausgedehnter Lymphknotenbehandlung
  • Segmentresektion oder Keilentfernung aus der Dickdarmwand zur Adenomentfernung, ggf. in Zusammenarbeit mit dem Internisten am Endoskop
  • Komplette Entfernung des Dickdarms bei Kolitis
  • Behandlung des Divertikelleidens

Enddarm (Rektum)

  • Bei Tumorerkrankungen Entfernung des betroffenen Enddarmteils, wenn möglich mit Erhalt des natürlichen Darmausganges
  • Abtragung gutartiger Geschwulste durch den After
  • Behandlung des Mastdarmvorfalls (Rektocele)

Proktologie

  • Hämorrhoidenoperationen (auch in moderner HAL/RAR Technik)
  • Analfisteln
  • Analabszesse
  • Behandlung der Analfissur
  • Steißbeinfisteln
  • Durchführung der Endosonographie

Den aktuellen Flyer der Allgemein-, Viszeral- und Minimalinvasiven Chirurgie erhalten Sie hier.

Ansprechpartner der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Minimalinvasive Chirurgie

Ansprechpartner der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Minimalinvasive Chirurgie

Ltd. Oberarzt

Mikhail Kloizner
Facharzt für Allgemeine Chirurgie, Notfallmedizin

Ltd. Oberarzt

Dr. Jens Haagmann
Facharzt für Chirurgie, Schwerpunktbezeichnung Viszeralchirurgie

Sprechzeiten Chirurgie:

Dienstags 09:30 - 11:00 Uhr und Donnerstags 13:00 - 14:20 Uhr

Proktologische Sprechstunde: 

Mittwochs 09:00 - 10:00 Uhr

andere Tage nach Vereinbarung
Notfälle jederzeit!

Terminvereinbarung:

Sekretariat Frau Jessica Lücke
Telefon: +49 5181 707 211
Fax: +49 5181 707 196
E-Mail: chir@alfeld.ameos.de

Anschrift:

AMEOS Klinikum Alfeld
Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie
Landrat-Beushausen-Str. 26
D-31061 Alfeld (Leine)