01.08.2016  | AMEOS Klinikum Alfeld

Immer ein offenes Ohr für die Patienten

„Wir kümmern uns persönlich und unabhängig um die Anliegen von Patienten und Angehörigen. Dabei sind wir an keine Weisung gebunden. So können wir uns neutral gegenüber Patienten, Ärzten, Pflegekräften und der Verwaltung verhalten, was wirklich sehr hilfreich bei der Lösung individueller Problemstellungen ist“, so Patientenfürsprecher Thomas Fiedler. Seine Kollegin Anne Korsen ergänzt: „Haben Patienten Bedenken, ihr Anliegen beim Pflegepersonal zu vertreten, können sie sich jederzeit mit ihren Anliegen vertrauensvoll an uns wenden. Als unabhängige und ehrenamtliche Vermittler helfen wir unbürokratisch.“ 

„Für die Krankenhausleitung ist die Berufung der Patientenfürsprecher ein weiterer Schritt zur Qualitäts- und Serviceoptimierung im AMEOS Klinikum Alfeld“, so der stellvertretende Krankenhausdirektor Philipp Herzog. „Ich stehe in regelmäßigen Abständen mit den Patientenfürsprechern in Kontakt und empfinde die Zusammenarbeit als sehr konstruktiv. Gemeinsam entwickeln wir das AMEOS Klinikum Alfeld zum Wohl der Patienten weiter.“

Die Patientenfürsprecher sind per E-Mail unter patientenfuersprecher.alfeld@gmail.com oder telefonisch unter 0176-30065253 erreichbar. Freitags zwischen 10:00 und 12:00 Uhr bieten Thomas Fiedler oder Anne Korsen im AMEOS Klinikum Alfeld eine offene Sprechstunde im Raum S 44 an.